Anderson Silva (re.) tritt bei UFC 237 wieder in Aktion - Bildquelle: Getty ImagesAnderson Silva (re.) tritt bei UFC 237 wieder in Aktion © Getty Images

München – Einer der größten MMA-Kämpfer aller Zeiten, Anderson Silva, hat mit 44 Jahren noch immer nicht genug. Der brasilianische Thaiboxer hält in der UFC unzählige Rekorde, beispielsweise für die längste Titelregentschaft (2.457 Tage), die längste Siegesserie (16), die meisten vorzeitigen Siege in Titelkämpfen (9) oder die meisten Knockouts in Titelkämpfen (7). Silva hätte schon vor Jahren zurücktreten können, aber er kämpft weiter – weil er diesen Sport liebt.

"Ich muss niemandem mehr etwas beweisen", sagte Silva vor UFC 237, wo er im Hauptprogramm auf Jared Cannonier trifft. "Ich will einfach mein Bestes geben, mit Herz und Seele kämpfen und den Fans eine besondere Show liefern. Das ist eine Herausforderung für meinen Geist, meinen Körper und mein Team. Ich will diesem Sport treu bleiben, denn es ist ein fantastischer und sehr interessanter Sport."

Der "König von Rio" will sich einen Titelkampf verdienen

Vor wenigen Wochen liebäugelte Jose Aldo, ein zweifacher UFC-Champion im Federgewicht, noch mit einem Rücktritt. Im Vorfeld von UFC 237 schlägt der brasilianische Thaiboxer andere Töne an. Aldo hält den UFC-Rekord für die meisten Titelverteidigungen im Federgewicht (7) und es scheint nun, als wolle er daran noch einmal anknüpfen.

Nach zwei Niederlagen gegen Max Holloway kehrte Aldo mit vorzeitigen Siegen über Jeremy Stephens und Renato Moicano in die Erfolgsspur zurück. Nun ist der "König von Rio" wieder die Nummer eins im Federgewicht. Gewinnt er Samstagnacht in seiner Heimstadt auch gegen den Australier Alexander Volkanovski, ist ein erneuter Titelkampf in Reichweite.

"Ich denke, spätestens im Dezember kämpfe ich wieder um einen Titel", sagte Aldo. "Nach einem Sieg gibt es für mich außer einem Titelkampf keinen anderen Kampf mehr."

Rose Namajunas verteidigt ihren Strohgewichtstitel

Im November 2017 entthronte Rose Namajunas die dominante Polin Joanna Jedrezjczyk und krönte sich zur Titelträgerin im Strohgewicht. Nach einer erfolgreichen Titelverteidigung gegen Jedrzejczyk reist die US-Amerikanerin nach Brasilien, um ihren Gürtel gegen die Lokalmatadorin Jessica Andrade aufs Spiel zu setzen. Andrade gewann seit ihrem Wechsel ins Strohgewicht sechs von sieben UFC-Kämpfen und will bei UFC 237 nach Amanda Nunes die zweite Titelträgerin aus Brasilien werden.

Abgerundet wird das Hauptprogramm von dem ehemaligen Titelherausforderer Thiago Alves, der den argentinischen Debütanten Laureano Staropoli in der UFC willkommen heißt, sowie von dem Duell der brasilianischen Veteranen Francisco Trinaldo und Carlos Diego Ferreira.

Kampfsport rund um die Uhr findest du auf ranFIGHTING.de.

Du willst die wichtigsten Kampfsport-News zum Boxen, der UFC und der WWE direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich unter http://tiny.cc/ran-whatsapp für unseren WhatsApp-Service ein!

Boxen-Videos