Will bei einem NFL-Team einsteigen: Dana White. - Bildquelle: imago/ZUMA PressWill bei einem NFL-Team einsteigen: Dana White. © imago/ZUMA Press

München – Dana White hat eine Menge vor. Fest steht: Der 49-Jährige wird mit der Ultimate Fighting Championship (UFC) alt. Denn der UFC-Präsident hat seinen Vertrag verlängert. Um sage und schreibe zehn Jahre. Das bestätigte er nun in der "LVSportsBiz Show" offiziell.

Im Grunde aber nur in einem Nebensatz. Denn eigentlich ging es um weitere Aktivitäten abseits der UFC: White plant, bei einem NFL-Team einzusteigen.

Seine beiden Kindheitsfreunde und Ex-Besitzer der UFC, Lorenzo und Frank Fertitta, haben ihr Interesse jüngst bestätigt. "Ich habe gehört, dass die Panthers und die Broncos zu haben sind. Oder dass die Chargers möglicherweise zum Verkauf stehen", sagte White. 

Finanziell dabei

Und erklärte: "Wir werden sehen, wie das ausgeht, aber wenn sie ein Team kaufen, bin ich dabei. Dann schließe ich mich mit ihnen zusammen."

Zumindest im Falle der Panthers würde ein Verkauf indes überraschen. Die Franchise aus Carolina war erst vor gut einem Jahr von Hedgefonds-Manager David Tepper erworben worden.

Es ist jedenfalls nicht der erste Versuch des Trios, bei einer Mannschaft aus dem US-Profisport einzusteigen. Vor ein paar Jahren wollten sie ein Team aus der NBA kaufen, "aber man hat uns überboten", so White. 

Ein Einstieg bei einem Sportteam ist also schon länger geplant, bei White aber eben erst einmal nur finanziell. "Ich würde gerne wieder komplett mit ihnen ins Geschäft zurückkehren und etwas machen. Aber natürlich bin ich in der UFC ziemlich beschäftigt. Ich habe gerade einen Zehn-Jahresvertrag unterschrieben", bestätigte er seine Unterschrift mal so nebenbei.

Heißt: "Finanziell schließe ich mich ihnen an. Aber erst in zehn Jahren kann ich jeden Tag etwas mit ihnen machen."

Lorenzo und Frank Fertitta hatten die damals strauchelnde UFC im Januar 2001 für zwei Millionen US-Dollar gekauft. White setzten sie als Präsidenten ein.

2016 machten die beiden Brüder mit einem Mega-Deal Kasse: Die Kampfsport-Organisation wechselte für vier Milliarden US-Dollar den Besitzer, neuer Eigentümer ist seitdem eine amerikanische Investorengruppe unter der Führung der berühmten Künstleragentur William Morris Agency (WME) und der International Management Group (IMG).

White blieb an der Spitze und wird es auch noch mindestens zehn Jahre. Der charismatische Promoter ist einer der größten Stars der Organisation und bekannter als die meisten seiner Kämpfer. 

Erlebe Kampfsport rund um die Uhr - jetzt auf ranFIGHTING.de

Du willst die wichtigsten Kampfsport-News zum Boxen, der UFC und der WWE direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp