Jose Aldo besitzt bei der UFC noch einen Vertrag über zwei Kämpfe - Bildquelle: GettyImagesJose Aldo besitzt bei der UFC noch einen Vertrag über zwei Kämpfe © GettyImages

München - Auch Conor McGregor gehörte zu den vielen Zuschauern, die sich am Samstag die UFC Fight Night im brasilianischen Fortaleza nicht entgehen lassen wollten.

Kurz nach den Kämpfen lobte "The Notorious" die Veranstaltung. Außerdem erzählte er, dass er 2018 beinahe in Rio de Janeiro gegen Rafael dos Anjos angetreten wäre.

"Scarface" ist heiß auf Revanche

Diese Aussage brachte wiederum Jose "Scarface" Aldo auf den Plan. Denn der ehemalige Champion im 145-Pound-Limit wiederholte nach seinem überzeugenden T.K.o.-Sieg über Renato Carneiro einmal mehr seine Forderung nach einem Rematch gegen McGregor.

Allerdings will Aldo nicht in 145-Pound-Klasse gegen "The Notorious" antreten. "Wenn wir uns in einem Limit darüber duellieren könnten, hätte ich weniger Probleme mit dem Gewichtmachen. Und dann dürfte es ein großartiger Fight werden", meinte "Scarface".

Aldo will ins 155-Pound-Limit

"Beim ersten Kampf konnte ich meine Fähigkeiten nicht wirklich unter Beweis stellen. Aber wenn ich eine zweite Chance bekäme, würde das Ganze sicher anders laufen."

Aldo hatte vor kurzem laut darüber nachgedacht, ins 155-Pound-Limit aufzusteigen. Allerdings beschäftigt er sich auch mit dem Gedanken, sich zur Ruhe zu setzen bzw. sich in anderen Sportarten jenseits von Mixed Martial Arts zu versuchen.

"Ich habe immer an mich geglaubt," sagte Aldo weiter. "Ich besitze jede Menge Potenzial und habe das Zeug zum Champion. Warum sollte ich mich nicht in anderen Sportarten ausprobieren?"

Der 32 Jahre alte Brasilianer Aldo hat bei der UFC noch einen Vertrag über zwei Kämpfe." Gut möglich also, dass er Ende 2019 mit MMA aufhört.

Mehr zum Thema Kampfsport rund um die Uhr findest du auf ranFIGHTING.de.

Du willst die wichtigsten Kampfsport-News zum Boxen, der UFC und der WWE direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich unter http://tiny.cc/ran-whatsapp für unseren WhatsApp-Service ein!