- Bildquelle: imago sportfotodienst © imago sportfotodienst

München - Dem früheren UFC-Schwergewichts-Champion Cain Velasquez droht eine Verurteilung wegen versuchten Mordes. 

Dem 39-Jährigen wird vorgeworfen, in Kalifornien einen Mann mindestens einmal angeschossen zu haben. Das Opfer wurde daraufhin mit nicht lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus gebracht und Velasquez von den Behörden in weiterer Folge als vermeintlicher Schützen identifiziert. 

Motiv von Velasquez laut Polizei noch unklar

Daraufhin wurde Velasquez am Montag wegen des Vorwurfs des versuchten Mordes festgenommen und in Gefängnis von Santa Clara überstellt. "Die Motive und Umstände dieses Vorfalls werden derzeit noch untersucht", hieß es auf dem Twitter-Account der Polizei von San Jose, die für die Ermittlungen zuständig ist.

Velasquez zog sich 2019 aus dem MMA-Kampfsport zurück, hielt den Schwergewichtstitel der UFC 2010 und 2011 und dann noch einmal von 2012 bis 2015. Danach versuchte sich Velasquez zuletzt noch im Wrestling in den USA sowie in Mexiko. 

Du willst die wichtigsten Kampfsport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien