Nasrat Haqparast (re.) kämpft im Januar zum fünften Mal im Octagon - Bildquelle: imago/NewspixNasrat Haqparast (re.) kämpft im Januar zum fünften Mal im Octagon © imago/Newspix

München – Spätestens seit Superstar Conor McGregor ankündigte, er werde am 18. Januar 2020 sein Comeback feiern, ist bekannt, dass die UFC an diesem Tag ein Event in Las Vegas veranstaltet-

Ob McGregor dort tatsächlich ins Octagon steigt, steht in den Sternen. Fakt ist jedoch, dass Nasrat Haqparast (11-2) bei dem noch nicht offiziell angekündigten Event seinen fünften UFC-Kampf bestreiten wird. Der 24 Jahre junge Hamburger trifft mehreren Quellen zufolge auf den US-Amerikaner Drew Dober (21-9-1).

Haqparast auf dem Weg in die "Top 15"

Im Oktober 2017 verlor Haqparast sein UFC-Debüt gegen den Polen Marcin Held einstimmig nach Punkten. 2018 erzielte er einstimmige Punktsiege über den Kongolesen Marc Diakiese und den Franzosen Thibault Gouti. Im August dieses Jahres schlug er den Brasilianer Joaquim Silva K.o. und bekam dafür sogar einen Performance-Bonus.

Eigentlich wollte Haqparast als nächstes gegen einen Kämpfer aus der "Top 15" der Leichtgewichtsklasse antreten, um sich einen Platz in der offiziellen Rangliste zu verdienen. Stattdessen bot die UFC ihm den erfahrenen Drew Dober als Gegner an. Der 31 Jahre alte US-Amerikaner kämpfte bereits 13 Mal im Octagon und verließ es sieben Mal als Sieger. 2019 wurde er von Beneil Dariush zur Aufgabe gezwungen, besiegte aber Marco Polo Reyes durch T.K.o.

Dober ist den deutschen Fans gut bekannt. Im Mai 2014 unterlag er dem Kölner Nick Hein bei der ersten UFC Fight Night in Berlin.

Kampfsport rund um die Uhr findest du auf ranFIGHTING.de.

Du willst die wichtigsten Kampfsport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.