UFC

UFC Pittsburgh, 17.09. ab 4 Uhr live auf ranFighting.de

UFC Pittsburgh: Luke Rockhold will Chaos beseitigen

Luke Rockhold ist zurück. Der frühere Weltmeister im Mittelgewicht tritt bei UFC Pittsburgh (am 17. September ab 4 Uhr live auf ranFIGHTING.de) gegen David Branch mit einer Mission in den Käfig: das Mittelgewicht wieder in Ordnung zu bringen.

16.09.2017 23:36 Uhr / ran.de
Luke Rockhold
Luke Rockhold ist auf einer Mission © Getty Images

München – Der 4. Juni 2016 sollte der Beginn einer neuen Ära in der UFC werden. Ein halbes Jahr nach seinem Titelgewinn gegen Chris Weidman wollte der frischgebackene Weltmeister Luke Rockhold mit einem Sieg im Rückkampf seine Vormachtstellung untermauern. Es sollte nicht dazu kommen.

Weidman sagte wenige Wochen vor dem Duell ab, Rockhold ging gegen den kurzfristig eingesprungenen Michael Bisping K.o. und das Mittelgewicht der UFC stürzte ins Chaos. Jetzt ist der Kalifornier wieder da und bereit, die natürliche Ordnung in der Gewichtsklasse wiederherzustellen.

Denn Rockhold hat bereits eine Rückkehr an die Spitze ins Auge gefasst. Dafür will er gegen David Branch ein Zeichen setzen (UFC Pittsburgh am 17. September ab 4 Uhr live auf ranFIGHTING.de).

Rockholds Mission: Gewichtsklasse wieder in Ordnung bringen

Luke Rockhold hat eine Mission. "Ich bin für dieses Chaos verantwortlich und ich komme zurück, um aufzuräumen", sagte der frühere Weltmeister in einem Interview. Denn seit der 32-Jährige seinen Gürtel an Michael Bisping verlor, ist das Titelrennen des Mittelgewichts zu einer Farce verkommen.

Erst setzte Bisping seinen Gürtel gegen den 46-jährigen Dan Henderson aufs Spiel, der davor nur zwei seiner letzten fünf Kämpfe gewann, als nächstes darf UFC-Rückkehrer Georges St. Pierre nach vier Jahren MMA-Pause um den Titel im Mittelgewicht kämpfen, obwohl er als aktiver Kämpfer nie in der Gewichtsklasse antrat.

Der Kanadier ist eine MMA-Legende, in seiner derzeitigen Verfassung aber nur "ein Witz" laut Rockhold. Der Kalifornier bemängelt schon seit Monaten die Vorgehensweise der UFC in Sachen Mittelgewichtstitel, forderte seine Kollegen sogar zum Boykott auf. Vergebens.

Rockhold verspricht Rückkehr an die Spitze

Also muss sich Rockhold wieder selbst daranmachen, die Gewichtsklasse in richtige Bahnen zu lenken. Dorthin, wo die sportliche Leistung über eine WM-Chance entscheidet und nicht eine persönliche Vorgeschichte oder PPV-Potenzial.

Den ersten Schritt geht er in der Nacht zum 17. September in der Stahlstadt Pittsburgh gegen David Branch, einstiger Doppel-Weltmeister des Verbands WSOF. Für Rockhold, der sich eigentlich einen Kampf gegen den Kubaner Yoel Romero gewünscht hatte, ist das Duell nur Plan B. Aber auch dieser bringt ihn langfristig seinem Ziel näher.

"Ich spiele nicht länger die zweite Geige", so Rockhold. "Ich hole mir den Spitzenplatz und die Gewichtsklasse zurück. Ich kämpfe, um Champion zu werden, nicht, um Schecks abzuholen. Das ist nur der Anfang, denn ich werde Bisping zeigen, wer der wahre Champion ist. Er ist kein Titelträger, er ist ein Trottel."

UFC Pittsburgh findet in der Nacht zum 17. September statt. ranFIGHTING.de überträgt die Veranstaltung live ab 4 Uhr.

Mehr zu Kampfsport rund um die Uhr findest du auf ranFIGHTING.de

Du willst die wichtigsten Kampfsport-News zum Boxen, der UFC und der WWE direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp 

Boxen-News

Promotion

Galerie

Facebook

Twitter