Georges St-Pierre ist einer der erfolgreichsten UFC-Kämpfer aller Zeiten - Bildquelle: Getty ImagesGeorges St-Pierre ist einer der erfolgreichsten UFC-Kämpfer aller Zeiten © Getty Images

München – Erst twitterte der Manager von Khabib Nurmagomedov, bald werde es "große Neuigkeiten" geben, die alle "umhauen" werden. Wenige Stunden später berichtete Ismail Ismailov, der zum erweiterten Kreis von Nurmagomedov gehört, ein Kampf zwischen dem unbesiegten Dagestaner und dem legendären Georges St-Pierre sei "in Arbeit". Zufall?

Ex-Interim-Champion Tony Ferguson ist der rechtmäßige Herausforderer auf den WM-Titel von Nurmagomedov, den er Anfang des Monats bei UFC 229 gegen den Superstar Conor McGregor verteidigte. Abseits von McGregor kämpfte Nurmagomedov aber bislang noch nicht gegen die ganz großen Namen – und da käme St-Pierre ins Spiel, einer der erfolgreichsten UFC-Kämpfer aller Zeiten. Ein Superfight zwischen ihm und Nurmagomedov wäre sowohl lukrativ als auch sportlich spannend.

St-Pierre ist nur an großen Kämpfen interessiert

In der Geschichte der UFC nimmt St-Pierre eine wichtige Rolle ein – er ist zweifacher Weltmeister im Weltergewicht und hält zahlreiche Rekorde, unter anderem für die meisten Siege, die meisten Siege in Titelduellen und die meisten Takedowns. Im November 2017 kehrte der Kanadier nach vierjähriger Auszeit zurück und wurde mit einem Sieg über Michael Bisping direkt Weltmeister im Mittelgewicht. Anschließend musste er aufgrund einer chronischen Darmerkrankung erneut pausieren.

Im Interview mit ESPN erklärte St-Pierre erst vor wenigen Tagen, dass er sich eine Rückkehr vorstellen könne, wenn er nicht mehr auf so viele Medikamente angewiesen wäre.

"Wenn ich zurückkehre, dann nur für große Kämpfe, mit denen ich mein Vermächtnis ausbauen kann", sagte St-Pierre. "Ich habe nicht mehr dieselbe Motivation früher, ich will mich nicht mehr in der Rangliste nach oben kämpfen. Das habe ich jahrelang gemacht. Ich möchte nun anders an die Dinge herangehen. Der Kampf gegen Michael Bisping war anders, das war ein Superfight. So etwas suche ich."

Nurmagomedov ist für St-Pierre ein spannender Gegner

In dem Interview wurde St-Pierre auch auf einen potentiellen Kampf gegen Nurmagomedov angesprochen, einen bärenstarken Ringer, der als Profi eine Bilanz von 27-0 hat und als unbezwingbar gilt.

"Mich reizt vor allem die Aussicht, der Erste zu sein, dem etwas gelingt – wenn etwas unmöglich erscheint und die Menschen an mir zweifeln", sagte St-Pierre. "Er ist ein großartiger Champion. In Bezug auf mein Vermächtnis könnte ich mir keinen besseren Gegner vorstellen."

Kampfsport rund um die Uhr findest du auf ranFIGHTING.de.

Du willst die wichtigsten Kampfsport-News zum Boxen, der UFC und der WWE direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich unter http://tiny.cc/ran-whatsapp für unseren WhatsApp-Service ein!

Boxen-Videos