Anderson Silva: Tritt sein Sohn in seine Fußstapfen? - Bildquelle: imago images / FotoarenaAnderson Silva: Tritt sein Sohn in seine Fußstapfen? © imago images / Fotoarena

München – Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm. Viele Fans wird es freuen, dass dies bei Anderson Silva offenbar auch der Fall ist.

Denn der Nachfolger steht schon in den Startlöchern. Und er kommt aus der eigenen Familie.

Silva hält zahlreiche Rekorde

Silva ist immerhin einer der größten MMA-Kämpfer der Geschichte. Der brasilianische Thaiboxer hält in der UFC unzählige Rekorde, beispielsweise für die längste Titelregentschaft (2.457 Tage), die längste Siegesserie (16), die meisten vorzeitigen Siege in Titelkämpfen (9) oder die meisten Knockouts in Titelkämpfen (7). 

Silva kämpft mit seinen 44 Jahren weiter – weil er diesen Sport liebt. Besonders erfolgreich ist er allerdings nicht mehr. Von seinen letzten acht Kämpfen gewann er lediglich einen, 2017 gegen Derek Brunson. Zuletzt stand er im Mai im Octagon, er verlor durch T.K.o. gegen Jared Cannonier.

Aber: Sein Sohn Gabriel ist auf einem guten Weg, in seine Fußstapfen zu treten. Der 20-Jährige gewann bei seinem Muay-Thai-Debüt im Halbschwergewicht im Juni durch T.K.o.

"Er hat eine großartige Zukunft in dem Sport", sagte Silva über seinen Filius. Silva verriet, dass er im Sparring bereits die eine oder andere Niederlage einstecken muss.

"Er schlägt mich manchmal. Natürlich", sagte Silva. Ob es am Ende für eine Karriere in der UFC reicht, muss man abwarten: "Er sollte Schritt für Schritt anfangen", so "The Spider".

Aber der Apfel fällt ja offenbar nicht weit vom Stamm.

Kampfsport rund um die Uhr findest du auf ranFIGHTING.de.

Du willst die wichtigsten Kampfsport-News zum Boxen, der UFC und der WWE direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich unter http://tiny.cc/ran-whatsapp für unseren WhatsApp-Service ein!