Nick Hein steht zum achten Mal im Octagon der UFC - Bildquelle: Getty ImagesNick Hein steht zum achten Mal im Octagon der UFC © Getty Images

München – Der "Sergeant" steht vor seinem vierten Auslandseinsatz – und es ist sein bis dato wichtigster. Nach zwei Niederlagen in Folge muss Nick Hein (14-4) am 1. Juni bei der UFC Fight Night in Stockholm unbedingt einen Sieg einfahren.

2018 wurde Hein bei UFC 224 von Davi Ramos zur Aufgabe gezwungen und er unterlag Damir Hadzovic bei UFC Hamburg geteilt nach Punkten. Zuvor hatte der 34 Jahre alte Kölner vier von fünf UFC-Kämpfen gewonnen.

Nachdem sich sein ursprünglicher Kontrahenten Luigi Vendramini im Training eine Knieverletzung zugezogen hat und Ende April absagen musste, hat die UFC nun offenbar einen neuen Gegner für Hein gefunden. Laut "Bild" handelt es sich dabei um Frank "The Crank" Camacho (21-7) von der Pazifikinsel Guam.

Ein Sieg ist für beide Pflicht

Für Hein geht es in Stockholm womöglich um den Verbleib in der UFC, aber sein neuer Gegner sollte sich ebenfalls keine Niederlage leisten. Camacho debütierte 2017 in der UFC und gewann bisher lediglich einen von vier UFC-Kämpfen – und den auch nur geteilt nach Punkten. Allerdings erhielt er dreimal hintereinander den Bonus für den "Kampf des Abends", da seine Duelle stets actionreich und spannend waren.

Zuletzt wurde Camacho im vergangenen September bei UFC 228 von einem Kopftritt ausgeknockt. Davor unterlag er Drew Dober, gegen den sich Hein vor fünf Jahren bei der UFC Fight Night in Berlin durchgesetzt hatte.

Kampfsport rund um die Uhr findest du auf ranFIGHTING.de.

Du willst die wichtigsten Kampfsport-News zum Boxen, der UFC und der WWE direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich unter http://tiny.cc/ran-whatsapp für unseren WhatsApp-Service ein!

Boxen-Videos