- Bildquelle: 2018 Getty Images © 2018 Getty Images

München - Die Kansas State Wildcats haben am 9. College Spieltag für die große Sensation gesorgt und die an Nummer 5 gesetzten Oklahoma Sooners besiegt.

Im heimischen Stadion lief sich vor allem Wildcats-Quarterback Skylar Thompson beim 48:41 in den Vordergrund gegen die favorisierten Sooners. Thompson brachte 18 von 28 Pässen an den Mann und kam auf 13 Läufe für 39 Yards - das Beeindruckende waren aber seine vier Läufe in die Endzone.

Zudem steuerten James Gilbert und Joshua Youngblood einen Touchdown bei.

 

Aufholjagd kommt zu spät

Bei Oklahoma brachte es Quarterback Jalen Hurts auf 383 Yards bei 17 von 24 Passversuchen bei einem Touchdown-Pass. Allerdings erlief er drei für die Sooners bei 19 Läufen und 96 Yards. Zudem leistet sich Wide Receiver Nick Basquine bei einem Trickplay eine Interceptions.

Nach dem 24:23 zur Pause spielte sich KSU durch ein Field Goal und drei Touchdowns in Folge eine 25 Punkte-Führung heraus. Die Aufholjagd durch zwei Hurts-Touchdowns und ein Fiield Goal kam zu spät, auch weil beim folgenden Onside Kick der Ball zu früh berührt wurde.

Nach der nicht zu erwartenden Niederlage Oklahomas liegen die Chancen auf die Playoffs nur noch bei 17 Prozent.

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

US-Sport-Videos

US-Sport-News

Die nächsten Spieltage

NFL 2019 / 2020