Dallas kassiert siebte Niederlage in Serie - Bildquelle: GETTY IMAGES NORTH AMERICAGETTY IMAGES NORTH AMERICASIDPatrick SmithDallas kassiert siebte Niederlage in Serie © GETTY IMAGES NORTH AMERICAGETTY IMAGES NORTH AMERICASIDPatrick Smith

Denver (SID) - Bittere Niederlage für die Dallas Mavericks in letzter Sekunde: Das Team um Superstar Dirk Nowitzki und den deutschen Nationalspieler Maximilian Kleber musste sich im Duell bei den Denver Nuggets mit 99:100 geschlagen geben. Für den entscheidenden Treffer sorgte der Serbe Nikola Jokic mit der Schlusssirene. 

Nowitzki mit neun Punkten und Kleber mit elf Zählern und elf Rebounds konnten die siebte Niederlage in Serie nicht verhindern, die Chancen auf die Play-offs sind für die Mavs nur noch theoretisch gegeben. 

Gleiches gilt immer mehr auch für die Los Angeles Lakers um Superstar LeBron James. Nach der 98:111-Pleite bei den Toronto Raptors steht L.A. auf Rang elf im Westen, acht Teams erreichen die Meisterrunde. Der Berliner Moritz Wagner blieb bei achteinhalb Minuten Einsatzzeit ohne Punkt.

Auch für Dennis Schröder lief es nicht wie gewünscht. Der Regisseur der Nationalmannschaft verlor mit Oklahoma City Thunder 106:108 bei den Indiana Pacers, OKC bleibt aber auf Play-off-Kurs. Schröder kam auf sieben Punkte. Die Boston Celtics gewannen ohne den kranken Daniel Theis 126:120 gegen die Sacramento Kings und festigten ihren dritten Rang im Osten. 

US-Sport-Galerien