Siakam war mit 32 Punkten bester Werfer der Raptors - Bildquelle: AFPGETTYSIDGregory ShamusSiakam war mit 32 Punkten bester Werfer der Raptors © AFPGETTYSIDGregory Shamus

Toronto - Ausrufezeichen in Spiel eins der NBA Finals: Die Toronto Raptors haben im Meisterschaftsduell mit den Golden State Warriors vorgelegt. Das Team um Starspieler Kawhi Leonard besiegte den Favoriten aus Kalifornien vor lautstarker Kulisse in Kanada mit 118:109. Spiel zwei steigt in der Nacht zu Montag erneut in Toronto. 

Bei den Raptors erwischte Pascal Siakam einen herausragenden Tag. Der Kameruner erzielte 32 Punkte bei hoher Wurfquote, Leonard kam auf 23 Zähler, der Spanier Marc Gasol steuerte 20 Punkte bei. Die Warriors-Superstars Stephen Curry und Klay Thompson mit 34 und 21 Punkten waren letztlich machtlos.

"Wir haben bewegliche Spieler, die bereit für die Defensive sind. Das haben wir zu unserem Vorteil gemacht und eine ziemlich anständige Partie gespielt", sagte Siakam. Golden State spielt um den dritten Titel in Serie, den Hattrick hatten zuletzt die Los Angeles Lakers (2000 bis 2002) geschafft. Die Toronto Raptors stehen als erstes Team aus Kanada in den Finalspielen der nordamerikanischen Profiliga NBA.

"Locker Room - Das US-Sport-Magazin" immer in der Nacht von Donnerstags auf Freitag auf ProSieben MAXX und On-Demand auf ran.de.

Die NBA live auf DAZN.