Nowitzki wurde in Philadelphia geschont - Bildquelle: GETTY IMAGES NORTH AMERICAGETTY IMAGES NORTH AMERICASIDRONALD MARTINEZNowitzki wurde in Philadelphia geschont © GETTY IMAGES NORTH AMERICAGETTY IMAGES NORTH AMERICASIDRONALD MARTINEZ

Philadelphia (SID) - Ohne Superstar Dirk Nowitzki haben die Dallas Mavericks in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA die nächste Pleite kassiert. Einen Tag nach dem 93:114 bei Rekordmeister Boston Celtics mussten sich die Texaner auch den Philadelphia 76ers mit 100:106 geschlagen geben. Nowitzki, der bei der Niederlage in Boston ohne Punkte geblieben war, wurde geschont.

Nationalspieler Maximilian Kleber, der gegen die Celtics nicht zum Einsatz gekommen war, stand in Philadelphia hingegen 21:41 Minuten auf dem Parkett. Dabei erzielte er sechs Punkte und holte sieben Rebounds. Bester Werfer der Partie war 76ers-Center Joel Embiid mit 25 Punkten, erfolgreichster Spieler bei den Mavericks war Wesley Matthews mit 18 Zählern.

Die Houston Rockets mussten unterdessen nach sechs Siegen in Folge wieder eine Niederlage hinnehmen. Trotz 38 Punkten von Superstar James Harden verloren die Texaner 101:110 bei den Portland Trail Blazers. Rookie Isaiah Hartenstein kam bei den Rockets nicht zum Einsatz.

US-Sport-Galerien