Bitteres Aus für Schröder - Bildquelle: GETTY IMAGES NORTH AMERICAGETTY IMAGES NORTH AMERICASIDSteve DYKESBitteres Aus für Schröder © GETTY IMAGES NORTH AMERICAGETTY IMAGES NORTH AMERICASIDSteve DYKES

Portland - Basketball-Nationalspieler Dennis Schröder und die Oklahoma City Thunder müssen in der nordamerikanischen Profiliga NBA bereits nach der ersten Play-off-Runde die Segel streichen. Nach der knappen 115:118-Niederlage gegen die Portland Trail Blazers in Spiel fünf der Best-of-Seven-Serie liegen die Thunder uneinholbar mit 1:4 zurück. 

Schröder stand mit 17 Punkten und zwei Rebounds klar im Schatten von Oklahomas Superstars Russell Westbrook (29 Punkte) und Paul George (36 Punkte). Bester Schütze der Partie war Portlands Top-Spieler Damian Lillard mit 50 Zählern. Durch das Aus von Schröder sind aus deutscher Sicht nur noch Daniel Theis (Boston Celtics) und Isaiah Hartenstein (Houston Rockets) in der Meisterrunde vertreten.

Alles zu den NBA-Playoffs gibt es in der US-Sportsendung Locker Room in der Nacht zum Freitag, 26. April, ab 00:55 Uhr auf ProSiebenMAXX und ran.de.