Daniel Theis vor Play-off-Premiere - Bildquelle: GETTY AFPSIDMaddie MeyerDaniel Theis vor Play-off-Premiere © GETTY AFPSIDMaddie Meyer

Cleveland (SID) - Nationalspieler Daniel Theis (26) hat mit den Boston Celtics die Play-offs der Basketball-Profiliga NBA erreicht. Der Rekordmeister gewann bei den Cleveland Cavaliers 116:106 und hat damit einen Platz unter den besten Acht im Osten sicher. Derzeit ist Boston mit 44 Siegen und 31 Niederlagen Fünfter.

Theis, der in Cleveland bei gut neun Minuten Einsatzzeit ohne Korberfolg blieb, steht vor seinem ersten Einsatz in der Meisterrunde. Vor gut einem Jahr hatte der frühere Bamberger einen Meniskusriss erlitten und konnte deshalb von Boston nicht in den Play-offs eingesetzt werden. Die Celtics scheiterten damals ohne den Rookie im Halbfinale.

Dirk Nowitzki und Maximilian Kleber unterlagen mit den Dallas Mavericks den Sacramento Kings 121:125. Nowitzki kam für die Texaner als Starter auf neun, Kleber auf 17 Punkte und vier Rebounds. Luka Doncic gelang mit 28 Punkten, zwölf Rebounds und zwölf Assists sein siebtes Triple-Double. Damit stellte der Slowene den Rekord für Rookies unter 21 Jahren ein. Auch Superstar Magic Johnson war in seiner ersten Saison auf sieben Triple-Doubles gekommen.

Dallas ist im Westen schon aus dem Play-off-Rennen, genau wie die Los Angeles Lakers. Das 124:106 des 16-maligen Champions gegen die Washington Wizards hatte nur statistischen Wert. Der Berliner Moritz Wagner kam auf elf Punkte, Isaac Bonga blieb ohne Treffer, spielte aber auch nur 1:06 Minuten.

Lokalrivale L.A. Clippers machte durch ein 122:111 über die Minnesota Timberwolves seinen Play-off-Platz klar.

US-Sport-Galerien