Kawhi Leonard (r.) kam auf 19 Punkte - Bildquelle: GETTY AFPSIDGregory ShamusKawhi Leonard (r.) kam auf 19 Punkte © GETTY AFPSIDGregory Shamus

Toronto (SID) - Die Toronto Raptors haben im Halbfinale der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA gegen die Milwaukee Bucks ausgeglichen. Angeführt von Kyle Lowry, der 25 Punkte erzielte, gewann das einzige NBA-Team aus Kanada deutlich mit 120:102 und stellte in der Best-of-Seven-Serie auf 2:2. Spiel fünf findet am Donnerstag in Milwaukee statt, bislang endeten alle vier Duelle mit einem Heimsieg.

Raptors-Star Kawhi Leonard, der angeschlagen in die Begegnung gegangen war, kam auf 19 Punkte. Leonard sorgte für eine Schrecksekunde bei den Toronto-Fans, als er nach einem Dunk gegen Bucks-Star Giannis Antetokounmpo hart landete und sich anschließend das linke Bein hielt. Leonard spielte dennoch weiter. "Ich denke, dass bei ihm alles in Ordnung ist", sagte Toronto-Coach Nick Nurse.

Bereits das Finale erreicht hat Titelverteidiger Golden State Warriors. Der Meister schaltete die Portland Trail Blazers mit 4:0 aus und steht zum fünften Mal nacheinander in der Serie um den Titel.