Die NFL verhandelt mit der Spielergewerkschaft (NFLPA) - Bildquelle: 2013 Getty ImagesDie NFL verhandelt mit der Spielergewerkschaft (NFLPA) © 2013 Getty Images

München - Zwar sind die Verhandlungen über einen neuen Grundlagenvertrag (CBA) zwischen NFL und der Spielergewerkschaft NFLPA noch im vollen Gange, doch schon jetzt kristallisiert sich heraus, dass die NFL-Saison bald 17 Spieltage haben könnte.

Die Erweiterung der NFL-Saison von 16 auf 17 Spieltage war in den bisherigen Verhandlungen der größte Streitpunkt, doch nun spricht vieles dafür, dass eine Saison mit 17 Spielen Teil des neuen Tarifvertrages werden wird. Damit der Entwurf für einen neuen Tarifvertrag bewilligt wird, müssen zwei Drittel der Spieler dafür stimmen. Allerdings besteht die Möglichkeit, dass die Saisonerweiterung nicht gleich mit Gültigkeit des neuen Vertrages beginnt.

17-Spiele-Saison: NFL-Spieler wollen Verschiebung auf 2022 oder 2023

Wie Mike Florio von Pro Football Talk am Sonntag berichtete, wollen die Spieler die Durchführung eines zusätzlichen regulären Saisonspiels auf 2022 oder 2023 verschieben. Der Grund liegt darin, dass viele Spieler Verträge haben, die bis zum Jahr 2021 oder darüber hinaus gültig sind und damit die Aussicht auf eine Entschädigung für ein zusätzliches Saisonspiel erschweren. Laut Florio besitzen rund 70 Prozent der Spieler einen bis 2023 laufenden Vertrag.

Es ist daher gut möglich, dass sich beide Seiten darauf verständigen, ab 2022 mit einer 17-Spiele-Saison zu beginnen.

Während die Spieler sicherstellen wollen, dass sie für ein zusätzliches Spiel angemessen entschädigt werden, möchte die NFL angesichts der steigenden Einnahmen durch einen weiteren Spieltag so schnell wie möglich eine verlängerte Saison durchführen.

Zwar ist nicht jeder Spieler von einer Verlängerung der Regular Season begeistert, darunter 49ers-Star Richard Sherman, allerdings ist die Liga zu weitreichenden Zugeständnissen im neuen Tarifvertrag bereit, so dass die Spielergewerkschaft NFLPA die Pläne einer erweiterten Spielzeit unterstützt.

Diese Zugeständnisse könnten u.a. eine Verkürzung der Pre Season, reduzierte Trainings- und Übungspläne sowie Änderungen der Anti-Doping-Vorschriften der Liga sein.

Neben der Erweiterung auf 17 Saisonspiele erwägt die NFL zudem eine Vergrößerung des Playoff-Feldes. Eine genaue Zahl ist noch nicht bekannt, allerdings besteht die Möglichkeit, die Anzahl der Play-Off-Teams auf 16 zu erhöhen, wie es schon in der NBA und der NHL gepflegt wird. Eine Erweiterung des Playoff-Feldes würde allerdings erst mit dem Beginn der 17-Spiele-Saison einhergehen.

Der aktuelle Tarifvertrag mit der NFL läuft noch bis März 2021. Beide Seiten hoffen darauf, dass eine Einigung bis zum 18. März 2020 erzielt werden kann. Dann beginnt in der NFL das neue Geschäftsjahr.

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

US-Sport-Videos

US-Sport-News