Der inoffizielle Champion der AAF: Die Orlando Apollos - Bildquelle: imago images / ZUMA PressDer inoffizielle Champion der AAF: Die Orlando Apollos © imago images / ZUMA Press

München/Orlando - Später Feel-Good-Moment für das ehemalige AAF-Team der Orlando Apollos. Gut drei Monate, nachdem die Liga noch vor Ende der Regular Season vorzeitig ihren Spielbetrieb einstellen musste, ehrte sich die Franchise nun selbst.

Zum Zeitpunkt des Liga-Kollapses stand die Franchise bei einer Bilanz von 7-1 und damit zwei Siege vor der Konkurrenz. Die Apollos sahen sich selbst als Champion - bekamen den Titel aber nicht zugesprochen, was besonders Head Coach Steve Spurrier sauer aufstieß.

Spurrier, 1996 National College Champion mit den Florida Gators, kritisierte diese Entscheidung in den vergangenen Monaten immer wieder.

Die Organisation ließ sich davon jedoch nicht unterkriegen - und krönte sich am vergangenen Samstag durch die Vergabe des Meisterschaftsrings an ihren Coach kurzerhand selbst zum Champion. Spurrier darf sich fortan als Besitzer des einzigen existierenden AAF-Championship-Rings bezeichnen.

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events.

Hier geht es zum App-Store zum Download der ran App für iPad und iPhone.

Hier geht es zum Google-Play-Store zum Download der ran App für Android-Smartphones.