Ist von der Aggressivität von Amon-Ra St. Brown (r.) begeistert: Head Coach ... - Bildquelle: imagoIst von der Aggressivität von Amon-Ra St. Brown (r.) begeistert: Head Coach Dan Campbell (l.). © imago

München - Mit Amon-Ra St. Brown wählten die Detroit Lions den nächsten deutschen NFL-Profi in der vierten Runde des NFL-Drafts 2021 aus. Im Training Camp kämpft der Wide Receiver derzeit um einen Platz im 53-Mann-Kader.

Amon-Ra St. Brown: Auseinandersetzung zwischen Rookies

Wie Head Coach Dan Campbell vor dem Training am Mittwoch erklärte, kam es bereits am Dienstag zu einer Auseinandersetzung zwischen Rookies, bei der auch St. Brown beteiligt war. Nach einem Open Field Blocking Drill hat es schließlich zwischen dem Deutschen und Cornerback Ifeati Melinfonwu gekracht. 

Beide sollen sich dabei in die Haare gekriegt haben und mehrere Schläge ausgeteilt haben - schließlich hat sich die Sache nach einem kurzen Moment geklärt. Während andere Coaches die beiden Streithähne des Feldes verwiesen hätten, gab es vom Übungsleiter der Lions Applaus. 

"Ich war begeistert, weil sie gegeneinander angetreten sind", so Campbell: "Es war schön zu sehen, dass beide Jungen sich gegenseitig pushen", erklärte der neue Trainer weiter. Wie Campbell weiter angab, hatte er nur wenige Minuten zuvor von einer Geschichte aus der eigenen aktiven Karriere erzählt, bei der es darum ging, auch im Training etwas härter dazwischen zu gehen.

Lions-Coach Campbell: Sonderlob für Amon-Ra St. Brown

"Wir hatten ja unsere Vorstellungen von Amon-Ra. Der Sonnengott? Was kann er für uns leisten?", so der 45-Jährige weiter: "Seine Aggressivität hat man schon am College gesehen. Seht her, dieser Kerl wird etwas aufmischen. Dass er jetzt im Training herkommt und sagt: 'Ich bin nicht euer Boxsack', hat mich wirklich schwer beeindruckt."

Wenig später standen beide Akteure wieder im Eins-gegen-Eins auf dem Feld, doch diesmal blieb es ruhig. "Wir sind einfach gegeneinander angetreten", wird St.-Brown von "Michigan Live" zitiert: "Es war der erste Tag mit Schulterpolstern und die Coaches wollten sehen, was wir können. Er war physisch und aggressiv, aber es war eine unterhaltsame Einheit", so der 21-Jährige. 

Sein älterer Bruder Equanimeous spielt ebenfalls in der NFL bei den Green Bay Packers. Da beide Teams in der selben Division spielen, kommt es womöglich am zweiten Spieltag zum Aufeinandertreffen der beiden Brüder. 

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.