Pat Mahomes: Bombe im Anflug. - Bildquelle: imago/Icon SMIPat Mahomes: Bombe im Anflug. © imago/Icon SMI

München – Sollten Pat Mahomes und Josh Allen ihr Duell in Mexiko austragen, könnte es ein großer Spaß werden. Denn Mahomes geht davon aus, dass er dort die 100-Yards-Marke knackt.

Er spielt im November im Azteken-Stadion im Rahmen der International Series mit seinen Kansas City Chiefs gegen die Los Angeles Chargers. 

 

"Wahrscheinlich 100 Yards", antwortete er beim "Pardon My Take" Podcast auf die Frage, wie weit er das "Ei" dort wohl werfen könnte.

Zweifel der Gastgeber wies er mit dem Hinweis auf die dünne Höhenluft zurück, die bereits in der Vergangenheit den diversen Offenses in die Karten gespielt hatte.

Bereits 83 Yards in Denver

"Ich hatte 80, 83 Yards in Denver", erinnerte Mahomes. Er glaubt, dass er die weiteren 20 Yards auch noch schafft, da das Azteken-Stadion noch höher liegt als das Mile High Stadion der Broncos. 

Das Azteken-Stadion in Mexiko-City liegt rund 2200 Meter über dem Meeresspiegel, das Mile High rund 1600 Meter.

Mahomes kann also vorlegen, nachdem Quarterback-Kollege Allen ihn im vergangenen Februar zu einem Wurf-Duell der beiden Signal Caller herausgefordert hatte. Einen Termin und einen Ort haben beide noch nicht gefunden. Vielleicht sollten sie sich in Mexiko treffen. Damals hatte Mahomes, letztjähriger MVP, bereits getönt: "Keiner wirft weiter als ich."

In der Sendung wurde er auch gefragt, wie viele Touchdowns er 2019 nach den 50 von 2018 gedenke zu werfen. "Genug um den Super Bowl zu gewinnen", entgegnete er: "Wenn ich so viele werfen kann um uns zu helfen den Super Bowl zu gewinnen wäre fantastisch."

Du willst die wichtigsten NFL-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

US-Sport-Videos

US-Sport-News

US-Sport-Galerien

Die nächsten Spieltage

NFL 2019 / 2020