Der First-Overall-Pick des Jahres 2019 darf sich den Helm der Arizona Cardin... - Bildquelle: ImagoDer First-Overall-Pick des Jahres 2019 darf sich den Helm der Arizona Cardinals überstreifen © Imago

Arizona/München - Aufgrund der 21:24-Niederlage gegen die Seattle Seahawks haben die Arizona Cardinals die Saison 2018 mit lediglich drei Siegen abgeschlossen.

Das Schöne daran: Die schlechteste Bilanz aller NFL-Teams ist gleichbedeutend mit dem Erstwahlrecht im Draft 2019. Wenn also am 25. April die NFL in Nashville (Tennessee) zusammenkommt, um die besten Talente aus dem College-Football zu verpflichten, sind die Verantwortlichen aus Arizona zuerst an der Reihe.

Damit treten die Arizona Cardinals die Nachfolge der Cleveland Browns an, die in den vergangenen beiden Jahren als erstes Team wählen durften. Die Cardinals hatten zuletzt im Jahre 1958 das Erstwahlrecht im Draft - damals noch als Chicago Cardinals.

Als Nummer-1-Kandidaten für den Draft 2019 gelten unter anderem die Defensive Ends Nick Bosa (Ohio State) und Rashan Gary (Michigan State) oder Quarterback Drew Lock (Missouri). Die Cardinals hatten bereits im Draft 2018 mit Josh Rosen einen Passgeber in der ersten Runde verpflichtet.  

Du willst die wichtigsten NFL-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren kostenlosen WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

US-Sport-Videos

US-Sport-News

Die nächsten Spieltage

NFL 2019 / 2020