Matt Ryan und Julio Jones. - Bildquelle: imago images/ZUMA PressMatt Ryan und Julio Jones. © imago images/ZUMA Press

München – Neue Trainer bringen auch immer eine neue Philosophie mit, eigene Vorstellungen. Nicht selten benötigen sie dafür auch neues Personal, da die Neu-Coaches gerne auch einen Umbruch einleiten.

Deshalb kam die Frage bei den Atlanta Falcons schnell auf: Was macht der neue Coach Arthur Smith mit den beiden Superstars Matt Ryan (35) und Julio Jones (31)?

Immerhin sind Quarterback und Wide Receiver zwar Schlüsselspieler, was aber nicht nur sportlich, sondern auch monetär gilt.

33 Millionen Dollar Miese

Heißt: Das Duo ist teuer und belastet den Cap Space. Geht man von dem Mindest-Salary-Cap von 175 Millionen Dollar für 2021 aus, liegen die Falcons laut "Spotrac" mit rund 33 Millionen Dollar im Minus. Der endgültige Salary Cap wird allerdings erst im Frühjahr festgelegt und könnte trotz Corona steigen. Trotzdem werden die Falcons wohl ausmisten beziehungsweise Umstrukturierungen vornehmen.

Falcons-Besitzer Arthur Blank hatte zuletzt erklärt, der neue Coach Smith sowie der neue General Manager Terry Fontenot müssen die Entscheidung treffen.

Klar ist demnach, dass im Moment nichts klar ist. Smith schließt aber auch nichts aus. 

"Bislang wurde noch keine Personal-Entscheidung getroffen", sagte Smith bei "ProFootballTalk".

Zu früh für Entscheidungen

Es sei noch früh, man werde keine vorschnellen Entscheidungen treffen, betonte er. "Es gibt einen langen Prozess. Wir müssen mit den Mitarbeitern anfangen. Wir müssen jeden Kerl aus dem Kader durchgehen. Und wir werden uns Zeit nehmen. Es muss heute keine Entscheidung getroffen werden. Es geht nicht nur um Matt und Julio, sondern um jeden Spieler in diesem Kader." 

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.