Lamar Jackson von den Baltimore Ravens erlief gegen die San Francisco 49ers ... - Bildquelle: 2019 Getty ImagesLamar Jackson von den Baltimore Ravens erlief gegen die San Francisco 49ers einen Touchdown und warf zudem einen Touchdown-Pass. © 2019 Getty Images

San Francisco 49ers at Baltimore Ravens 17:20 

Die Baltimore Ravens haben das Top-Spiel von Woche 13 gegen San Francisco für sich entschieden und stehen nun genauso wie die 49ers bei einer Bilanz von 10-2. Kicker Justin Tucker schoss bei ablaufender Spieluhr das entscheidende Field Goal zum Sieg.

 

Bei starkem Regen entwickelte sich eine ausgeglichene Partie, in der die Ravens zur Halbzeit lediglich mit 17:14 vorne lagen. Zu Beginn des dritten Viertels leistete sich Ravens-Spielmacher Lamar Jackson in der gegnerischen Hälfte einen Lost Fumble - seinen ersten der Saison.

Die 49ers ließen daraufhin einen sehr langen Angriffszug folgen, der per Field Goal zum erneuten Ausgleich führte. Insgesamt wurde die zweite Hälfte des Spiels von den Defensiven dominiert. Ein Touchdown gelang keiner Mannschaft mehr.

Lamar Jackson war läuferisch mit 101 Rushing Yards fast genauso effektiv wie im Passspiel (105 Yards). Er warf einen Touchdown-Pass und erlief einen weiteren selber. 49ers-Spielmacher Jimmy Garoppolo warf für 165 Yards und einen Touchdown.

Philadelphia Eagles at Miami Dolphins 31:37

Die Philadelphia Eagles haben ausgerechnet im Spiel bei den schwach eingeschätzten Miami Dolphins die große Gelegenheit verpasst, bilanztechnisch innerhalb der eigenen Division mit den Dallas Cowboys gleichzuziehen. Dabei lieferte Quarterback Carson Wentz (310 Yards, 3 TD, 1 INT) eigentlich ein ordentliches Spiel ab. Die Schwachstelle war vielmehr das Laufspiel, das lediglich 92 Yards zustande brachte.    

Für die Kuriosität des Spiels sorgten die Dolphins mit einem völlig verrückten Touchdown: Ohne Offensive Line und lediglich mit einem Center aufgestellt, nahm Punter Matt Hack den Ball per Direct Snap an und warf einen Touchdown-Pass auf Jason Sanders - den Kicker.

 

Dolphins-Quarterback Ryan Fitzpatrick warf für 365 Yards, drei Touchdowns und eine Interception. Seine liebste Anspielstation war DeVante Parker, der auf 159 Receiving-Yards und zwei Touchdowns kam.

Green Bay Packers at New York Giants 31:13

Die Green Bay Packers durften im stark verschneiten New York ihren neunten Saisonsieg bejubeln. Der entscheidende Faktor beim 31:13 gegen die Giants war das Passspiel. Aaron Rodgers warf für 243 Yards und vier Touchdowns, zwei davon fing Davante Adams. Giants-Quarterback Daniel Jones (240 Yards, 1 TD) hingegen erwies sich als sehr fehleranfällig und warf gleich drei Interceptions.  

 

Die Giants haben bei einer Bilanz von 2-10 nun auch theoretisch keine Chance mehr auf die Playoffs, die Packers verschafften sich in der NFC North wieder ein halbes Spiel Abstand zu den Minnesota Vikings (8-3).

New York Jets at Cincinnati Bengals 6:22

Die Cincinnati Bengals haben als letztes NFL-Team den ersten Sieg der Saison eingefahren. Quarterback Andy Dalton hatte mit 243 Passing-Yards und einem Touchdown-Pass einen großen Anteil am Sieg gegen die New York Jets. Running Back Joe Mixon verbuchte insgesamt 70 Yards Raumgewinn und erlief einen Touchdown. Der große Held des Spiels war allerdings Bengals-Routinier Carlos Dunlap. Dem Defensive End gelangen gleich drei Sacks.

 

Bei den Jets war das Laufspiel kaum präsent. Superstar Le'Veon Bell hatte am Ende lediglich 32 Yards auf dem Konto. Dementsprechend gefordert war Quarterback Sam Darnold, der 28 seiner 48 Pässe für 239 Yards warf, der Mannschaft allerdings zu keinem Touchdown verhalf. Die Jets stehen nun bei einer Bilanz von 4-8.

Tampa Bay Buccaneers at Jacksonville Jaguars 28:11

Schwarzer Tag für Nick Foles: Der einstige Super-Bowl-MVP erwischte bei der Niederlage seiner Jacksonville Jaguars gegen die Tampa Bay Buccaneers einen rabenschwarzen Tag, brachte nur sieben seiner 14 Pässe für 93 Yards an den Mann und fabrizierte drei Ballverluste (eine Interception, zwei Fumbles). Die Konsequenz: Foles wurde gebenched, Rookie Gardner Minshew durfte das Zepter erneut übernehmen.

Minshew (147 Yards, 1 TD) brachte die Jaguars nach einem zwischenzeitlichen 0:25-Rückstand bis auf 11:25 heran, warf allerdings im letzten Viertel eine Interception in die gegnerische Endzone und begrub somit die Hoffnungen auf einen Comeback-Sieg.   

Bucs-Spielmacher Jameis Winston warf für 268 Yards, blieb allerdings ohne Touchdown-Pass und fabrizierte einen Ballverlust per Fumble. Dafür erlief Running Back Peyton Barber zwei Touchdowns. In der Defense knüpfte Linebacker Shaquil Barrett mit zwei Sacks an seine ohnehin starke Form an. Die Buccaneers stehen nun bei einer Bilanz von 5-7, die Jaguars bei 4-8.

Tennessee Titans at Indianapolis Colts 31:17

Die Tennessee Titans haben ihre starke Form unter Quarterback Ryan Tannehill (182 Yards, 2 TD) fortgesetzt. Mit dem Sieg bei den Indianapolis Colts besserten sie ihre Bilanz auf 7-5 auf. Running Back Derrick Henry hatte mit starken 149 Rushing-Yards und einem Touchdown großen Anteil an dem Erfolg.

 

Colts-Passgeber Jacoby Brissett warf zwar für 319 Yards und einen Touchdown, allerdings unterliefen ihm auch zwei Interceptions. Die Colts stehen nach der Niederlage bei einer ausgeglichenen Bilanz von 6-6.

Washington Redskins at Carolina Panthers 29:21

Die Carolina Panthers haben nach einer packenden Schlussphase überraschend bei den Washington Redskins verloren. Das Team von Ron Rivera kamen knapp zwei Minuten vor Spielende auf 29:21 heran, erhielt nach einem erfolgreichen Onside Kick erneut den Ball und schaffte es bis an die gegnerische Drei-Yard-Linie. Dort allerdings verlor Quarterback Kyle Allen bei einem Sack den Ball, sodass die Redskins ihren dritten Saisonsieg feiern durften.

Insgesamt lieferte Allen bei 278 Passing-Yards, zwei Touchdown-Pässen, einem erlaufenen Touchdown und lediglich einer Interception ein ordentliches Spiel ab. Redskins-Spielmacher Dwayne Haskins hatte vergleichsweise bescheidende 147 Passing-Yards vorzuweisen. Dafür lieferte Running Back Derrius Guice mit 129 Rushing-Yards und zwei Touchdowns ein starkes Spiel ab.  

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

US-Sport-Videos

US-Sport-News

Die nächsten Spieltage

NFL 2019 / 2020