- Bildquelle: Getty Images/Imago Images © Getty Images/Imago Images

München/Baltimore - An 32. Stelle wählten die Baltimore Ravens im NFL Draft 2018 Quarterback Lamar Jackson aus.

Ohne Frage ein Glücksgriff der Ravens, die ihren Franchise-Quarterback gefunden haben. Vor wenigen Tagen verkündete das Team, die Fifth-Year-Option beim Spielmacher zu ziehen und ihn somit für die Saison 2022 zu binden.

Geht es nach General Manager Eric DeCosta, soll der Signal Caller auch darüber hinaus im Trikot der Ravens auflaufen. Gegenüber "ESPN" erklärte der 50-Jährige, alles daran zu setzen, Jackson von einer Vertragsverlängerung zu überzeugen.

"Wir lieben ihn. Er ist in vielerlei Hinsicht das Gesicht unseres Teams. Er ist unser Quarterback. Wir werden unermüdlich dafür kämpfen, uns auf einen Vertrag zu einigen", so DeCosta.

Ravens: Vertragsverlängerung von Jackson hat hohe Priorität

Bereits im vergangenen Monat gab es Gespräche zwischen beiden Parteien. Nachdem die diesjährige Talentewahl vorbei ist, befindet sich die Causa Jackson ganz weit oben auf der Prioritätenliste des Front Office: "Der Draft ist […] vorüber, jetzt werden wir uns mit den nächsten großen Themen beschäftigen. Und die Verlängerung mit Lamar Jackson ist eines dieser Dinge."

Eine Ausdehnung des Kontrakts dürfte für die Ravens allerdings alles andere als günstig werden, als Rahmen könnte das Gehalt für die Saison 2022 dienen. Dann verdient der Pro Bowler von 2019 etwas mehr als 23 Millionen US-Dollar.

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Appleund Android.