- Bildquelle: 2018 Getty Images © 2018 Getty Images

Denver Broncos

Nach der verpassten Playoff-Teilnahme ziehen die Broncos die Reißleine. Head Coach Vance Joseph wurde nach der zweiten Saison in Folge mit negativer Bilanz gefeuert. General Manager John Elway äußerte sich bereits zu dieser Entscheidung: "Ich habe mit Vance gesprochen und ihm für all die harte Arbeit als Head Coach gedankt. Trotz unserer Entscheidung glaube ich, dass Vance ein guter Coach mit einer großen Zukunft ist". Die Broncos sollen zudem schon bei den Patriots um Erlaubnis gefragt haben, mit Defensive Coordinator Brian Flores für den vakanten Head-Coach-Job zu sprechen.

Cincinnati Bengals

Die Bengals haben sich in gegenseitigem Einvernehmen von Head Coach Marvin Lewis getrennt. Owner Mike Brown äußerte sich schon zur Entlassung seines Head Coaches: "Das Team ist Marvin sehr dankbar für alles, was er die letzten 16 Jahren erreicht hat." Lewis war seit 2003 Head Coach der Bengals. "Dieses Jahr war es einfach zu viel", sagte er.  Als aussichtsreicher Nachfolgekandidat in Cincinnati gilt der ebenfalls gefeuerte Vance Joseph (siehe Eintrag Broncos).

Miami Dolphins

Auch in Miami scheint es Veränderungen auf der Position des Head Coaches zu geben. Nach Informationen von NFL-Insider Ian Rapoport haben die Miami Dolphins Adam Gase gefeuert. Der 40-Jährige war seit 2016 für die Dolphins verantwortlich. Er wird bereits mit mehreren Teams in Verbindung gebracht.

Green Bay Packers

Die Suche nach einem neuen Head Coach bei den Green Bay Packers scheint Fahrt aufzunehmen. Laut NFL-Insider Adam Schefter hat die Franchise bei den New England Patriots um Erlaubnis gebeten, sowohl mit Defensive Coordinator Brian Flores als auch mit Offensive Coordinator Josh McDaniels zu sprechen. Da sich die Pats aber noch in den Playoffs befinden, wird dieser Nachfrage wohl erst nach der Saison stattgegeben.

Arizona Cardinals 

Die Arizona Cardinals haben sich von Head Coach Steve Wilks getrennt. Wie NFL-Insider Ian Rapoport berichtet, hätte der 49-Jährige bei einem Meeting seinem Trainerstab bereits offenbart, dass er nicht Coach des Teams bleibe. Nach einem Gespräch mit Besitzer Michael Bidwill soll die Entlassung offiziell sein. Wilks hatte den Posten erst vor der Saison angetreten. 

Cleveland Browns

Trotz gutem Saison-Endspurt schauen sich die Cleveland Browns weiter nach einem neuen Head Coach um. Laut NFL-Insider Adam Schefter soll das Team Brian Flores, Defensive Coordinator der Patriots, auf dem Zettel haben. Ähnlich wie bei den Packers (siehe oben) soll das Team um ein Gespräch gebeten haben. Ian Rapoport twitterte, dass die Browns auch bei den Colts hinsichtlich deren Defensive Coordinator, Matt Eberflus, angeklopft hätten.

Zudem bestätigt General Manager John Dorsey, dass Interims-Head-Coach Gregg Williams am 1. Januar 2019 für den Head Coach Job interviewt wird. Doch damit nicht genug: Auch Interims-Offensive-Coordinator Freddie Kitchens sei ein Kandidat.

Minnesota Vikings

NFL-Reporter Tom Pelissero twittert, dass er eine Nachricht vom Vikings-Head-Coach Mike Zimmer erhalten habe: "Ich trete nicht zurück und ich gebe nicht auf. Punkt.", hat dieser ihm offenbar geschrieben. Pelissero glaubt nicht, dass Zimmer entlassen wird. Mehrere seiner Quellen aus dem Umfeld des Teams wären dann "schockiert", schreibt der Experte weiter.

Tampa Bay Buccaneers

Die Tampa Bay Buccaneers haben sich von Head Coach Dirk Koetter getrennt. Das berichtet NFL.com. Koetter ist das erste Opfer beim großen Trainer-Kehraus.

New York Jets

Die New York Jets haben sich von ihrem Head Coach Todd Bowles getrennt, nachdem die Spielzeit 2018 mit vier Siegen und zwölf Niederlagen abgeschlossen wurde. "Ich möchte mich bei Coach Bowles für seine aufopferungsvolle Arbeit bei den New York Jets in den letzten vier Jahren bedanken. Nach reiflicher Überlegung bin ich zum Schluss gekommen, dass dieser Schritt der richtige für die ganze Franchise ist", so Jets-CEO Christopher Johnson.

Laut NFL-Insider Ian Rapoport haben die Jets bereits eine Anfrage bei den Kansas City Chiefs gestellt, um mit Offensive Coordinator Eric Bieniemy sprechen zu dürfen.

Carolina Panthers

Ron Rivera kehrt als Head Coach zum Klub aus Charlotte zurück.

Jacksonville Jaguars

Auch beim Team aus dem Norden Floridas dürfen Coach und der sportliche Leiter weitermachen. Das gab Besitzer Shahid Khan nach der Niederlage gegen die Houston Texans bekannt.

Du willst die wichtigsten NFL-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren kostenlosen WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp