Blake Bortles: Chance bei den Rams? - Bildquelle: imago/ZUMA PressBlake Bortles: Chance bei den Rams? © imago/ZUMA Press

München/Los Angeles – Lange suchen musste Blake Bortles nicht. Nach seiner Entlassung bei den Jacksonville Jaguars hat der Quarterback schnell einen neuen Job gefunden. Und es gibt sicher schlechtere Optionen als die Los Angeles Rams.

Der einzige Haken: Der 26-Jährige ist beim Super-Bowl-Teilnehmer erstmal nur Backup von Starter Jared Goff. Wobei das gar keine Frage war: Nach seiner sportlichen Achterbahnfahrt bei den Jags muss sich Bortles erst einmal hinten anstellen. In die zweite Reihe. In Lauerstellung. Aber: Alles immer noch besser als in der Versenkung zu verschwinden.

Für Bortles ist es also kein Problem, er setzt vor allem auf die Magie von Head Coach Sean McVay, der aus den Rams innerhalb von zwei Jahren einen Titelanwärter gezaubert hat, der mit einer aufregenden Offense beeindruckt. Bortles hofft, dass McVay es schafft, eine Karriere, die zuletzt in Turbulenzen geriet, noch einmal neu anzuschieben. 

"Als Quarterback gibt es nicht wirklich einen anderen, bei dem man lieber wäre, wenn man die Wahl hat", sagte Bortles zu seinem Deal, nach Kalifornien zu McVay zu gehen.

Bortles mit Lobeshymne

Er lobt seinen neuen Head Coach überschwänglich. "Was er getan hat, dass die Leute weggeholt wurden um woanders Head Coaches oder Offensive Coordinator zu werden, ist ein Beleg dafür, wie gut er ist in dem, was er macht", so Bortles weiter.

"Wenn man sie spielen sieht, mit dem Aufwand und der Intensität – das spricht dafür, was für ein Typ Head Coach er ist und wie er die Jungs in Fahrt bringt", meinte der Nummer-drei-Pick von 2014. 

Bringt McVay auch Bortles wieder in Fahrt? 

Unter dem Strich kam er in fünf Jahren bei den Jaguars auf 17.646 Passing Yards (235,5 pro Spiel), 103 Touchdowns, 75 Interceptions, 195 Sacks, 46 Fumbles mit einem QB-Rating von 80,6 im Schnitt. Er brachte dabei 59,3 Prozent seiner Pässe zum Mann. 

Die Jaguars-Bilanz unter Bortles als Starter war mit 24 Siegen bei 49 Niederlagen allerdings negativ, er stand nahezu dauernd in der Kritik, weil sein Spiel nicht konstant genug war. Die Jaguars setzen nun auf Nick Foles und trennten sich trotz eines erst 2018 verlängerten Vertrags von Bortles.

Du willst die wichtigsten NFL-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

US-Sport-Videos

US-Sport-News

US-Sport-Galerien

Die nächsten Spieltage

NFL 2019 / 2020