Odell Beckham Jr. begann seine NFL-Karriere bei den New York Giants. - Bildquelle: imago images/Icon SMIOdell Beckham Jr. begann seine NFL-Karriere bei den New York Giants. © imago images/Icon SMI

München/Cleveland - Zwei Jahre nachdem er per Trade zu den Cleveland Browns wechselte, scheint sich Star-Receiver Odell Beckham Jr. immer noch nicht an seine neue Umgebung gewöhnt zu haben. Einem potenziellen Abgang schiebt General Manager Andrew Berry aber einen Riegel vor.

 

Reha verläuft "planmäßig"

"In meinen Augen ist er ein dynamischer Spieler, der in unserem System unglaublich produktiv sein kann", versicherte Berry gegenüber einigen Medienvertretern. "Wir alle freuen uns auf seine Rückkehr."

Zudem bestätigte Berry, dass die Reha des dreimaligen Pro Bowlers "planmäßig" verlaufe. Beckham hatte sich am 7. Spieltag der abgelaufenen Saison das Kreuzband gerissen und verpasste damit auch den Playoff-Sieg der Browns gegen die Steelers.

Riesiger Cap Hit und schwächelnde Leistung

Die Gerüchte um einen potenziellen Trade des Star-Receivers sind dennoch nicht unbegründet.

Zum einen ist Beckham mit einem Cap Hit von 15,75 Millionen US-Dollar einer der teuersten Spieler auf dem Roster der Browns, zum anderen ließen seine bisherigen Leistungen im Trikot der Traditionsfranchise zu wünschen übrig. 

Potenzielle Traum-Offensive

Eines ist hingegen klar: Findet der 28 Jahre alte Receiver wieder zu alter Form, dürfte die Offense um Quarterback Baker Mayfield, Receiver Jarvis Landry und die beiden Running Backs Nick Chubb und Kareem Hunt in der kommenden Spielzeit noch gefährlicher sein.

Bewahrheiten sich die Worte von Andrew Berry, müssen sich die Gegner der Cleveland Browns warm anziehen.

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.