- Bildquelle: Getty © Getty

München/Tampa Bay - Antonio Brown bleibt ein Gesprächsthema in und rund um die NFL.

Nicht etwa wegen seiner herausragenden Leistung im Spiel gegen die Carolina Panthers (sieben Catches für 69 Yards Raumgewinn), sondern wegen eines Vorfalls aus dem Oktober.

In seiner Gated Community in Florida beging Brown offenbar Sachbeschädigung. Zu einer Anzeige kam es nicht.

Arians: "Er ist ein Vorzeige-Bürger"

In einem Interview bei der NFL-Radioshow "Sirius XM" sagte Buccaneers-Head-Coach Bruce Arians: "Wir wussten von dem Vorfall. Antonio ist ein Vorzeige-Bürger. Falls und sobald er das nicht ist, ist er raus. Das weiß er, das wissen wir und das weiß das Team."

Jedoch zeigt sich der Hauptübungsleiter der Bucs optimistisch: "Ich glaube nicht, dass wir Probleme haben werden. Wir hatten bisher keine und ich gehe auch nicht davon aus, dass es dazu kommt."

Brown kam bisher in beiden Spielen nach Ablauf seiner Sperre zum Einsatz und fing zehn Bälle für exakt 100 Yards.

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.