Freut sich auf Antonio Brown (r.): Buccaneers-Manager Jason Licht (l.). - Bildquelle: imagoFreut sich auf Antonio Brown (r.): Buccaneers-Manager Jason Licht (l.). © imago

Tampa Bay/München - Nachdem bereits Headcoach Bruce Arians vollen Lobes für Wide Receiver Antonio Brown war, legt General Manager Jason Licht mit den Vorschusslorbeeren nach. Gleichzeitig warnt er den Ex-Patriot, dass die Franchise die Zügel in der Hand hält.

Browns Explosivität unübertroffen

"Er ist so explosiv und gleichzeitig viel stärker, als man auf dem ersten Blick vermutet", sagte Jason Licht zum "NFL Network": "Wenn man ihn in einem Super Markt trifft, würde man nicht denken, dass er bereits sieben Mal im Pro Bowl stand", fuhr Licht fort.

Aus sportlicher Sicht erwartet man bei den Bucs von Beginn an Großes von Brown: "Ich denke er wird sich sehr schnell einfügen. Unsere Offensive ist der aus seinen besten Steelers-Jahren sehr ähnlich", so Licht. 

 

Brown muss jedoch zeigen, dass er sich auch abseits des Platzes benehmen kann: "Wir geben ihm diese Möglichkeit und am Ende des Tages ist es nur ein Vertrag für ein Jahr", erklärte Licht: "Wenn es nicht funktioniert, haben wir kein Risiko", fuhr Licht fort. 

"Ich habe schon immer gesagt, wenn man nach Arbeitseinstellung geht, gibt es keinen Besseren als ihn", sagte Licht: "Er liebt das Spiel und das Training gleichermaßen", sagte Licht abschließend. 

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.