Tyreek Hill von den Kansas City Chiefs droht nach Gewalt gegen seinen eigene... - Bildquelle: Getty ImagesTyreek Hill von den Kansas City Chiefs droht nach Gewalt gegen seinen eigenen Sohn eine lange Sperre durch die NFL. © Getty Images

München / Kansas - Im Fall Tyreek Hill deutet sich eine zumindest vorläufige Entscheidung an. Wie "Pro Football Talk" berichtet, ist in dieser Woche sowohl von der NFL als auch der Franchise mit einer Entscheidung zur Zukunft des Wide Receivers zu rechnen.

Am Draftwochenende tauchte ein Audiomitschnitt auf, der Hill belastet, seinen eigenen Sohn geschlagen zu haben.

Chiefs warten auf Strafmaß der NFL

Die Chiefs warten derzeit auf eine Entscheidung der Liga und entließen den Spieler bisher nicht. Als einzige Sanktion suspendierte die Franchise den 25-Jährigen "für die nahe Zukunft". 

General Manager Brett Veach sagte nach Bekanntwerden der Tonaufnahmen: "Wir waren zutiefst geschockt und sehr beunruhigt über das, was wir da gehört haben. Natürlich sind wir sehr besorgt um Crystal und auch um Tyreek, aber unser Hauptaugenmerk liegt bei dem jungen Kind der beiden."

Wie reagiert die NFL?

Das wahrscheinlichste Szenario ist, dass die NFL den Spieler auf die Commissioner Exempt List setzt. Dies kann, wie der Name schon vermuten lässt, nur in Persona des amtierenden Commissioners, Roger Goodell, geschehen.

Der Spieler wird damit von allen Aktivitäten seines Teams ausgeschlossen. Dieser Umstand gilt, bis der Commissioner den Spieler wieder von der Liste nimmt. Grundsätzlich ist es aber unüblich, dass die NFL in der Offseason von dieser Methode Gebrauch macht.

Ähnliches Strafmaß wie bei Kareem Hunt droht

Das mediale Echo auf die Beweismittel war enorm, die breite Öffentlichkeit fordert eine Entlassung des Receivers. Die Chiefs versuchten bisher, den ganzen Vorgang nicht weiter anzuheizen und möglichst wenig Öl ins Feuer zu gießen.

Dass die Franchise durchaus in derartigen Szenarien zu hartem Durchgreifen fähig ist, zeigte sich in der vergangenen Saison. Star-Running-Back Kareem Hunt wurde während der Spielzeit entlassen, nachdem Videos publik wurden, die Hunt bei einem tätlichen Angriff auf eine Frau zeigten.

Zum Vergleich: Die NFL sperrte Hunt - mittlerweile bei den Cleveland Browns - nach vorübergehender Platzierung auf der Commissioner Exempt List für acht Spiele der kommenden Saison. In Anbetracht der Vorwürfe gegen Hill ist mit einem ähnlichen, oder gar härteren Strafmaß wie bei seinem Ex-Teamkollegen zu rechnen.

Hill ist kein unbeschriebenes Blatt. Bereits in der Vergangenheit fiel er am College negativ auf, nachdem er seine schwangere Freundin am College geschlagen hatte. Dennoch beteuert er weiterhin seine Unschuld. Das Wohlergehen seines Sohnes stehe bei ihm über allem.

Von Daniel Kugler

Du willst die wichtigsten NFL-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

US-Sport-Videos

US-Sport-News

US-Sport-Galerien

Die nächsten Spieltage

NFL 2019 / 2020