Patrick Mahomes von den Kansas City Chiefs findet nach einer schwachen erste... - Bildquelle: imago images/ZUMA WirePatrick Mahomes von den Kansas City Chiefs findet nach einer schwachen ersten Halbzeit zu seinem Spiel und bezwingt die Los Angeles Chargers in der Overtime © imago images/ZUMA Wire

Kansas City Chiefs at Los Angeles Chargers 23:20 i.O.

Die Kansas City Chiefs haben das zweite Saisonspiel gegen die Los Angeles Chargers gewonnen, fanden aber zunächst schlecht in die Partie und konnten sich erst in der Overtime durchsetzen.

Quarterback Justin Herbert, der Erstrundenpick der Los Angeles Chargers, absolvierte aufgrund der Verletzung von Tyrod Taylor unerwartet sein erstes Saisonspiel und erwischte den perfekten Start. Der 22-Jährige führte seine Mannschaft über das komplette Feld und erlief den Touchdown schließlich selber, ließ im weiteren Verlauf der ersten Hälfte auch noch einen Touchdown-Pass folgen.

 

"Man sieht überhaupt keine Nervosität. Das macht er richtig gut", lobt ran-Experte Roman Motzkus. "Was er heute leistet, zeigt, dass er der Franchise-Quarterback der Zukunft sein kann." Patrick Mahomes hingegen bekam in der ersten Hälfte des Spiels lediglich 60 Passing-Yards zustande – der schlechteste Wert seiner Karriere. Mit 14:6 für die Chargers ging es in die Pause.

Ende des dritten Viertels leistete sich Herbert mit einer unnötigen Interception den ersten großen Fehler. Mahomes bestrafte dies mit einem 54-Yard-Touchdown-Pass auf Tyreek Hill und einer erfolgreichen Two-Point-Conversion. Somit stand es 17:17.

Die Chargers gelangten im folgenden Drive bis an die gegnerische 4-Yard-Linie, bekamen aber lediglich ein Field Goal zustande. Den Chiefs blieben 2:27 Minute, um das Spiel zumindest auszugleichen. Dies gelang bei ablaufender Spieluhr per Field Goal.

 

Die Chargers hatten in der Overtime zuerst Ballbesitz, bekamen aber keinen First Down zustande. Die Chiefs hingegen gelangten in Field-Goal-Distanz, sodass Kicker Harrison Butker aus 58-Yards zum Sieg traf.

Herbert hinterließ mit 311 Passing-Yards, einem Touchdown-Pass sowie einem erlaufenen Touchdown dennoch einen starken Eindruck und könnte sich für weitere Einsätze empfohlen haben. Mahomes kam letztendlich auf 302 Passing-Yards und zwei Touchdown-Pässe.

Washington Football Team at Arizona Cardinals 15:30

Die Arizona Cardinals haben ihre starke Form aus Week 1 bestätigt und auch das zweite Saisonspiel gewonnen. Bereits zur Halftime waren die Weichen bei einem Zwischenstand von 20:0 auf Sieg gestellt. Quarterback Kyler Murray lieferte ein spektakuläres Spiel ab, warf für 286 Yards und einen Touchdown, erlief darüber hinaus 67 Yards und zwei Touchdowns. Wide Receiver DeAndre Hopkins fing Pässe für 68 Yards und einen Touchdown.  

Dwayne Haskins, der Quarterback des Washington Football Team, kam auf 223 Passing-Yards und einen Touchdown-Pass, leistete sich allerdings auch einen Ballverlust per Fumble. Washington steht nun bei einer 1-1-Bilanz.

Baltimore Ravens at Houston Texans 33:16

Die Baltimore Ravens feierten ihren zweiten Saisonsieg. Quarterback Lamar Jackson warf für 204 Yards und einen Touchdown, erlief zudem 54 Yards. Texans-Quarterback Deshaun Watson kam auf 275 Passing-Yards und einen Touchdown, warf allerdings auch eine Interception. Running Back David Johnson bekam einen Raumgewinn von 50 Yards zustande. Houston bleibt somit sieglos.

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.