Mayfield gegen die Patriots-Defense - Bildquelle: GettyMayfield gegen die Patriots-Defense © Getty

München - Nach zwei Pleiten in den letzten zwei Spielen wollen die Cleveland Browns zurück auf die Siegerstraße. Der Gegner? Kein Geringerer als die noch ungeschlagenen New England Patriots. Der Fokus der Partie liegt vor allem auf Baker Mayfield. Kann er die Patriots-Defensive knacken oder wird er, wie Sam Darnold vergangene Woche, "Geister sehen"? Das Spiel gibt es live am Sonntag ab 21:25 Uhr auf ProSieben MAXX und ran.de.

So lief es bislang:

Cleveland Browns: Die Anfangs-Euphorie ist verpufft, die meisten "Fans" bereits vom Hype-Train abgesprungen und die Browns müssen sich mit der harten Realität einer 2:4 Bilanz abfinden. Nach der knappen 28:32-Niederlage gegen die Seattle Seahawks hatten die Browns vergangene Woche spielfrei und genügend Zeit, sich auf den amtierenden Super-Bowl-Sieger vorzubereiten. 

New England Patriots: 7:0 Bilanz, die beste Defensive der Liga und eine funktionierende Offensive um Quarterback Tom Brady. Vergangene Woche fertigten die "Pats" die New York Jets mit 33:0 ab. Gibt es einen Beschwerdepunkt bei den Patriots? Aus ran-Sicht lediglich, dass der deutsche Fullback Jakob Johnson verletzungsbedingt auf der Injured-Reserve-Liste gelandet ist. 

Personalsituation: 

Cleveland Browns: Left Tackle Greg Robinson kündigte an, dass er gegen die Patriots nicht starten, sondern einen Platz auf der Bank einnehmen wird. Sein Ersatz ist noch nicht bekannt. Verletzungsbedingt könnte Safety Damarious Randall fehen, der an einer Muskelverletzung im Oberschenkel laboriert. 

New England Patriots: Wide Receiver Josh Gordon wurde auf die Injured-Reserve-Liste gesetzt, als Ersatz holte sich das Team von Head Coach Bill Belichick Mohamed Sanu in einem Tauschgeschäft mit den Atlanta Falcons. Die Tight Ends Ryan Izzo und Matt LaCosse konnten verletzt nicht mittrainieren, ihr Einsatz ist fraglich.

Darauf kommt es an: 

Cleveland Browns: "Protect the Football". Eine der wohl ältesten Regeln im Football, die Ballsicherheit. Die Browns müssen Interceptions, Fumbles und Co. vermeiden. Leichter gesagt, als getan: Denn, die Patriots-Defensive hat bisher die meisten Takeaways (Ballgewinne durch Interceptions und Fumbles) der Liga kreiert (22). Kann die Offensive um Baker Mayfield den Ball laufen und die Top-Receiver Odell Beckham Jr. und Jarvis Landry mit ins Spiel einbinden, könnte es eine enge Partie werden.

New England Patriots: Um Brady und die Offensive muss man sich wenig Sorgen machen, einzig Defensive End Myles Garrett, der bisher neun Sacks sammelte, könnte ein Problem für die Offensive-Line werden. Ihn gilt es zu neutralisieren. Die Hauptaufgabe der Patriots-Defensive wird sein, Mayfield unter Druck zu setzen. Bringen sie den Nummer-Eins-Pick von 2018 in Bedrängnis, wird es ein entspannter Abend. 

Fantasy Tipp:  

Einen wirklichen Kracher-Tipp haben wir für diese Partie nicht. Die Defensive der Patriots war bisher ein Punkte-Garant im ran NFL Fantasy Manager, jedoch ist die Browns Offensive wie eine Wundertüte, da weiß man nie, was passiert. Deshalb: Die Patriots-Defensive - aber mit Vorsicht zu genießen.

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

US-Sport-Videos

US-Sport-News

Die nächsten Spieltage

NFL 2019 / 2020