München - Zu einem Top-Spiel kommt es am 13. Spieltag in Nashville. Dort empfangen die Tennessee Titans am Sonntag (ab 18 live auf ProSieben MAXX und ran.de) die Cleveland Browns. Für beide Teams gilt dabei die Devise: Verlieren verboten.

ran.de blickt auf das Duell der beiden Teams.

Die wichtigsten Personalien und Storys

Henry vs. Chubb und Hunt

Mit den Browns und Titans treffen zwei der besten Lauf-Teams der Liga aufeinander. Pro Spiel erzielen sie im Schnitt mehr als 155 Yards. Beim Gastgeber steht mit Derrick Henry ein Mann in den Reihen, der bisher die meisten Lauf-Yards erzielt hat.

Mit seiner unwiderstehlichen Art bricht er regelmäßig Tackles und konnte zuletzt dreimal in Folge über 100 Yards laufen. Und jetzt kommt mit dem Dezember sein bester Monat.

Ihm gegenüber steht das aktuell beste Running-Back-Duo der NFL. Nick Chubb hat trotz seiner lediglich sieben Spiele mit 719 Yards die sechsmeisten der Liga gesammelt.

Gemeinsam mit Teamkollege Kareem Hunt ist Chubb dabei auf dem Weg, die 1.000-Yards-Marke zu durchbrechen. Sie wären damit erst das sechste Duo in der Geschichte, dem das gelingen würde. "Sie eines der besten, wenn nicht sogar das beste Duo der Liga", lobte Henry die beiden.

Die Fans dürfen sich daher auf ein Duell freuen, in dem beide Teams viele Laufspielzüge zeigen werden. Zudem wird jeder beweisen wollen, dass er der beste Running Back der Liga ist.

Wie gut spielt Baker Mayfield?

So gut das Laufspiel der Browns auch ist, sie alleine werden das Spiel gegen die Titans nicht gewinnen können. Sie brauchen dabei Unterstützung von dem Mann, dessen Leistung sehr schwankend ist: Quarterback Baker Mayfield.

Wie das gesamte Team der Browns ist Mayfield gut, wenn es gegen schwächere Teams geht. Doch gegen starke Teams wie die Division-Rivalen aus Baltimore und Pittsburgh zeigt der 25-Jährige regelmäßig schlechte Leistungen.

Bei den drei Niederlagen in dieser Saison schaffte er nie mehr als 189 Passing Yards und brachte nie mehr als 55,6 Prozent seiner Pässe an den Mann.

Hoffnung macht seine Performance gegen die Indianapolis Colts vom fünften Spieltag. Dort zeigte er eine seiner besten Saisonleistungen und trug trotz seiner zwei Interceptions zum Sieg bei. Hinzu kommt: Zuletzt ist er seit vier Spielen ohne Interception geblieben.

So lief's bisher

Cleveland Browns

Die Franchise aus Ohio weist mit acht Siegen in elf Spielen die beste Bilanz seit 1994 auf. Head Coach Kevin Stefanski hat dabei mit seinem starken Zone-Laufspiel einen entscheidenden Anteil an diesem Höhenflug, auch wenn die Browns von einem einfachen Spielplan profitieren.

Gute Nachrichten gibt es in der Defense. Dort kehrt Superstar Myles Garrett nach seiner Corona-Erkrankung zurück. Er wird dabei gebraucht, um Titans-Quarterback Ryan Tannehill unter Druck zu setzen und der etwas wackeligen Browns-Defense Halt zu geben.

Tennessee Titans

Das Team von Head Coach Mike Vrabel hat sich wieder gefangen. Gegen die Baltimore Ravens und Indianapolis Colts gelangen zuletzt zwei wichtige Siege. Somit sind die Titans wieder zurück an der Spitze der AFC South und haben nun sehr gute Chancen, erneut in die Playoffs einzuziehen.

Verbessert zeigte sich dabei Tannehill. Nach einigen Wacklern kommt er seiner Form aus der vergangenen Saison wieder näher. Das sind schlechte Nachrichten für die Passverteidigung der Browns, die wohl auf Star-Cornerback Denzel Ward verzichten muss.

Fantasy-Tipp: A.J. Brown

Die offensichtliche Wahl wären Henry oder Chubb gewesen, aber zu diesem Zeitpunkt wurden beide durchaus häufig eingesetzt. Mit Brown hat man dort eine gute Alternative. Er konnte bereits acht Touchdowns fangen und hat bisher die meisten Receiving Yards aller Titans-Spieler. Somit wird er auch gegen die wackelige Passverteidigung der Browns für zahlreiche Punkte sorgen.

Sebastian Mühlenhof

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.