Lautsprecher ganz leise: Baker Mayfield (l.) will in der kommenden Saison Ta... - Bildquelle: 2019 Getty ImagesLautsprecher ganz leise: Baker Mayfield (l.) will in der kommenden Saison Taten sprechen lassen © 2019 Getty Images

München/Cleveland - Ein Schweigegelübde ist es noch nicht. Das ist von Cleveland-Quarterback Baker Mayfield aber auch kaum zu erwarten.

Der Spielmacher, der in seinen ersten beiden Saisons eher ein Lautsprecher war, will aber in der kommenden Spielzeit weniger reden.

In einer Videokonferenz mit US-Reportern sagte Mayfield: "Es ist einfach Zeit zu arbeiten, unser Ding zu machen, anstatt darüber zu reden." Laut "ESPN" hat der 25-Jährige aus diesem Grund schon mehrere Interview-Anfragen abgelehnt.

"Das ist das erste Medien-Ding, das ich gemacht habe", sagte Mayfield. Es gebe keinen Grund, über etwas zu sprechen. "Es ist einfach an der Zeit, es zu tun."

Mayfield will zurück zu seinen Wurzeln

Der Quarterback nimmt sich nach einer enttäuschenden zweiten Saison erst einmal aus dem Getöse heraus, bewegt sich nun "in der Stille", wie er sagt. Das sei ihm auch recht so.

Für den Anführer der Browns ist das keine ungewohnte Situation. "So habe ich es immer gemacht, bevor ich auf eine größere Bühne kam", sagte Mayfield.

Mayfield glaubt an neues System

Für ihn heißt es nun: "Zurück zu den Grundlagen, wo ich die Ziele erreichen kann, wenn die Saison beginnt." Unter dem neuen Headcoach Kevin Stefanski hat Mayfield die Chance, Taten sprechen zu lassen.

Das System des neuen Chefs könnte ihm zu mehr Effizienz verhelfen, glaubt er. "Ich denke, das passt sehr gut zusammen", sagte Mayfield. 

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events. Erhältlich im App-Store für Apple und Android