Odell Beckham Jr. - Bildquelle: imago images/Icon SMIOdell Beckham Jr. © imago images/Icon SMI

München – Es war eine Last-Minute-Entscheidung. Und sie fiel gegen Odell Beckham Jr. aus. Beziehungsweise gegen einen Einsatz des Wide Receivers. 

OBJ hatte sich über den Sommer nach einem Kreuzbandriss aus der vergangenen Saison zurückgekämpft. Es war stets klar, dass es eine enge Kiste werden könnte für das Auftaktspiel bei den Kansas City Chiefs. 

Und am Ende war es dann zu knapp, OBJ fehlte bei der knappen 29:33-Niederlage beim Super-Bowl-Teilnehmer der vergangenen Saison.

Comeback in Woche 2 gegen die Texans?

"Er hat vor dem Spiel trainiert und hatte nicht das Gefühl, dass er viel beitragen kann, also hielten wir es für richtig, ihn inaktiv zu halten. Wir hatten vier Wide Receiver im Einsatz", sagte Trainer Kevin Stefanski bei Cleveland.com.

 

Der Coach sieht es als "eine Möglichkeit", dass Beckham am 2. Spieltag gegen die Houston Texans sein Comeback feiern kann.

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.