Cole Beasley glänzt bei seiner Rückkehr. - Bildquelle: imago images/Icon SMICole Beasley glänzt bei seiner Rückkehr. © imago images/Icon SMI

München – Die Teamkollegen warteten schon. Für Cole Beasley gab es deshalb kein Entrinnen. Da musste er durch.  Wobei es ja Schlimmeres gibt, als von den Buffalo Bills abgefeiert zu werden.

Schließlich hatte er eine der Geschichten des Abends geliefert. Der Wide Receiver steuerte 110 Yards und einen Touchdown zum 26:15-Sieg an Thanksgiving bei. Mehr Yards (112) waren ihm zuletzt 2015 gelungen. 

Mehr Geld von den Bills

Damals für die Dallas Cowboys. Denn für die spielte er von 2012 bis 2018, ehe er vor der Saison zu den Bills wechselte. Die boten 7,25 Millionen pro Jahr und stachen damit die Texaner aus, die nur sechs Millionen zahlen wollten. 

 

Eine durchaus brisante Rückkehr mit brisantem Ausgang.

"Ich freue mich wirklich für [Cole] und seine Einstellung, wofür er steht", sagte Bills-Trainer Sean McDermott bei ESPN. "Er ist nur ein Teil des Teams, aber es gibt noch viele andere Geschichten in unserer Kabine von Leuten wie Cole – bei denen es vielleicht nicht woanders funktioniert hat, aber es klappt dafür in Buffalo."

Das sei die Kultur, die man aufbauen wolle, "wo Jungs nach Buffalo kommen und zu ihrer besten Version werden", so McDermott weiter. Die aktuelle Bills-Version ist mit einer 9-3-Bilanz auf Playoff-Kurs. 

Beasley ließ anschließend durchblicken, dass eine gewisse Genugtuung dann doch dabei war. Er hatte nach seinem Wechsel zu den Bills neben dem Finanziellen auch die gestiegenen sportlichen Möglichkeiten als Grund angegeben. Seine persönlichen Bestmarken hat er nach zwölf Spielen im Blick: Er steht bei 55 Receptions (Bestwert 75), 635 Yards (833) und fünf Touchdowns (5). 

Froh, bei den Bills zu sein

"Ich bin nur froh, dass ich an einem Ort bin, an dem Trainer an mich glauben, Teamkollegen an mich glauben und mir die Möglichkeit geben, das zu tun, was ich tue", sagte er. "Ich habe vor dem Spiel allen gesagt, ich bin nur froh, dass ich auf dieser Seite bin, während wir hier sind." 

 

Es sei eine großartige Erfahrung gewesen, betonte der 30-Jährige: "Alle anderen haben sich ihren Hintern aufgerissen und den neunten Sieg geholt. Das ist das Wichtigste, deshalb bin ich nur froh, einen weiteren Schritt nach vorne zu machen."

Du willst die wichtigsten Sport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

US-Sport-Videos

US-Sport-News