Colin Kaepernick: Gibt es ein Comeback? - Bildquelle: imago/ZUMA PressColin Kaepernick: Gibt es ein Comeback? © imago/ZUMA Press

München – Das war so nicht abzusehen: Colin Kaepernick, Eric Reid und die NFL haben das Kriegsbeil begraben. Das teilten die Liga und Anwalt Mark Geragos am Freitag in einem kurzen Statement mit. 

Darin heißt es, dass man seit Monaten in einem fortlaufenden Dialog gestanden hätte.

"Als Resultat dieser Diskussionen haben sich die Parteien dazu entschieden, die Probleme auszuräumen", heißt es weiter. Außerdem habe man sich zu Verschwiegenheit verpflichtet, weshalb es keinen weiteren Kommentar dazu gebe.

Auch die Spielergewerkschaft äußerte sich via Twitter, bringt bezüglich der Details zu der Vereinbarung aber wenig überraschend auch kein Licht ins Dunkel.

"Wir sind froh, dass Eric einen neuen Job und einen neuen Vertrag hat, und wir hoffen, dass Colin auch seine Möglichkeit bekommt", heißt es in dem Statement.

Kaepernick und Reid haben im Zuge des Hymnenstreits, den Kaep 2016 durch seinen knienden Protest ausgelöst hatte, gegen die NFL geklagt. Kaepernick ist seit dem Ende der Saison 2016 und dem Aus bei den San Francisco 49ers im März 2017 wegen des Hymnen-Streits ohne Job. 

Der Streit zog weite Kreise und kam dabei auch im Weißen Haus vorbei, als sich US-Präsident in gewohnt polemischer Art dazu äußerte und den Protest in deutlichen Worten missbilligte, dabei legte er sich mit der NFL, den Teams und den Spielern an.Für die einen ist der Kniefall von Kaepernick und seinen Mitstreitern ein bewegendes Zeichen gegen Rassendiskriminierung in Amerika, für die anderen schlicht ein respektloser Akt gegenüber der Nation (Die Chronologie zum Fall Kaepernick)

Reid jetzt bei den Panthers

Reid kam im Gegensatz zu Kaepernick in der Zwischenzeit bei den Carolina Panthers unter und unterschrieb jüngst einen neuen Drei-Jahres-Deal. Er war der erste Spieler, der sich dem Protest angeschlossen hatte. Er hatte ihn 2018 bei den Panthers fortgesetzt.

Einige Stunden vor dem NFL-Statement hatte Kaepernick noch Schlagzeilen geschrieben, als es hieß, ein Engagement in der Alliance of American Football sei an seinen astronomischen Gehaltsforderungen (20 Millionen Dollar) gescheitert. 

Du willst die wichtigsten NFL-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren kostenlosen WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

US-Sport-Videos

US-Sport-News

Die nächsten Spieltage

NFL 2019 / 2020