Zog sich im November 2018 einen Schien- und Wadenbeinbruch zu: Alex Smith. - Bildquelle: 2018 Getty ImgagesZog sich im November 2018 einen Schien- und Wadenbeinbruch zu: Alex Smith. © 2018 Getty Imgages

München/Washington - Es könnte eng werden mit einem Comeback von Alex Smith 2019! Denn der Quarterback der Washington Redskins muss nach seinem komplizierten Beinbruch einen weiteren Monate eine Schiene tragen.

Dies bestätigte Head Coach Jay Gruden im Rahmen seiner Pressekonferenz.

"Es wird ein langer Prozess"

"Alex erholt sich ganz gut, langsam, aber sicher. Es wird ein bisschen Zeit brauchen, aber sobald er bereit ist, wird er es forcieren und sich in Form bringen. Wir müssen erst einmal abwarten, es wird ein ziemlich langer Prozess", erklärte der Head Coach der Redskins. "Aber sobald er loslegen kann, wird er sich viel schneller erholen, als es die Leute erwarten, da bin ich mir sicher".

Mitte November 2018 brach sich Alex Smith gegen die Houston Texans das Schien- und Wadenbein. Bei der anschließenden Operation kam es zu Komplikationen, sein Bein entzündete sich und ihm drohte sogar das Karriereende.

Smith wirft erste Bälle im Redskins-Training

Doch dies scheint erstmal kein Thema mehr zu sein.

Denn bei den OTAs der Redskins warf der 35-Jährige erstmals wieder Bälle, allerdings mit einer Schiene am rechten Bein, die er jetzt noch länger mit sich rumtragen muss. Ein Comeback 2019 scheint demnach immer unrealistischer zu werden.

Du willst die wichtigsten NFL-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren kostenlosen WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp    

US-Sport-Videos

US-Sport-News

Die nächsten Spieltage

NFL 2019 / 2020