Wäre 2020 fast in die NFL zurückgekehrt: Running Back Marshawn Lynch - Bildquelle: Getty ImagesWäre 2020 fast in die NFL zurückgekehrt: Running Back Marshawn Lynch © Getty Images

München - Im Super Bowl 49 standen sich Running Back Marshawn "Beastmode" Lynch und Tom Brady gegenüber, die legendäre Interception von Seahawks-Quarterback Russell Wilson besiegelte die 24:28-Niederlage gegen die New England Patriots um den "G.O.A.T.".

Knapp sechs Jahre später fehlte nicht viel, dann hätten Lynch und Brady erneut auf demselben Football-Feld gestanden - aber nicht als Gegner, sondern als Mannschaftskollegen. Dies erzählte der ehemalige Seahawks-Akteur in einem Interview mit "ESPN".

Lynch: "Sprach mit Brady und den Bucs"

Im vergangenen Dezember stellte "Beastmode" eine mögliche Rückkehr in die NFL in Aussicht, wenn das Team ein Super-Bowl-Contender wäre. Nun hat er neue Details bekanntgegeben.

"Konkret sprach ich mit Tom Brady und den Bucs. Das war die Mannschaft, mit der ich mich unterhalten habe", so der 34-Jährige.

Lynch kam bereits zweimal zurück

Es wäre bereits das dritte Comeback von Lynch gewesen. Nachdem er 2016 sein Karriereende verkündete, schloss er sich 2017 für zwei Jahre den Oakland Raiders an. Danach beendete der Running Back erneut seine Laufbahn, kehrte 2019 aber für drei Partien zu den Seattle Seahawks zurück.

Vielleicht wird es ja 2021 etwas mit dem NFL-Comeback? "Ich glaube, die Zeit ist vorüber", erteilte Lynch möglichen Spekulationen eine Absage.

So bleibt es wohl endgültig beim Karriereende des fünfmaligen Pro Bowlers.

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.