Durchgewühlt: James Conner von den Pittsburgh Steelers lässt sich von der De... - Bildquelle: Getty ImagesDurchgewühlt: James Conner von den Pittsburgh Steelers lässt sich von der Defense der Miami Dolphins nicht aufhalten © Getty Images

Pittsburgh/München - Die Pittsburgh Steelers haben bei der Rückkehr von Mason Rudolph nach einwöchiger Pause einen Comeback-Sieg gefeiert. Gegen die Miami Dolphins lag der sechsmalige Super-Bowl-Champion schon 0:14 zurück, gewann aber noch mit 27:14.

Dabei trumpften besonders James Conner und JuJu Smith-Schuster auf. Der Running Back erlief 145 Yards samt Touchdown, der Wide Receiver fing Pässe für 103 Yards, ebenfalls inklusive Touchdown. Ebenfalls stark: Minkah Fitzpatrick, der zwei Bälle seines Namensvetters Ryan Fitzpatrick abfing und seinem Ex-Teamkollegen damit den Zahn zog.

 

Rudolph startet mit Interception und lässt zwei Touchdowns folgen

Rudolph brachte 20 von 36 Pässen für 251 Yards an - darunter zwei Touchdowns. Dabei unterlief dem Backup des verletzten Ben Roethlisberger im ersten Drive eine Interception. Sein Gegenüber Ryan Fitzpatrick startete mit zwei Touchdown-Pässen, um später zweimal in die Hände von Ex-Teamkollege Minkah Fitzpatrick warf. Der Routinier kam auf 190 Yards durch die Luft.

"Fitzmagic" wackelte mit zunehmender Spieldauer mehr und mehr, handelte seinem Team zwei Fumbles ein. Auch Mark Walton ließ einmal das Ei fallen.

Die Steelers besserten ihre Bilanz mit dem zweiten Erfolg nacheinander auf 3-4 und liegen in der AFC North auf Rang zwei hinter den Baltimore Ravens (5-2). Miami kassierte in Spiel sieben die siebte Pleite der Saison.

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

US-Sport-Videos

US-Sport-News

Die nächsten Spieltage

NFL 2019 / 2020