Das Spiel zwischen den Pittsburgh Steelers und den Baltimore Ravens wird auf... - Bildquelle: gettyDas Spiel zwischen den Pittsburgh Steelers und den Baltimore Ravens wird aufgrund des Corona-Ausbruchs in Baltimore immer unwahrscheinlicher. © getty

Baltimore/München - Das mit Spannung erwartete Division-Duell zwischen den Pittsburgh Steelers und den Baltimore Ravens muss erneut verschoben werden. Die NFL legte den Kickoff für 2 Uhr mitteleuropäischer Zeit in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch fest. Als erstes hatten die "ESPN"-Reporter Adam Schefter und Dianna Russini über die Verlegung berichtet.

Ursprünglich hätten sich die Teams als Krönung des Thanksgiving Day in der Nacht von Donnerstag auf Freitag messen sollen. Wegen eines Corona-Ausbruchs bei den Ravens war das Spiel jedoch auf Sonntag, 19:15 Uhr mitteleuropäischer Zeit, verlegt worden. Nun folgte also der zweite Schritt rückwärts.

Jackson unter den Corona-Fällen

Am Freitag war bei weiteren Tests der Ravens ein weiterer Infektionsfall unter den Spielern entdeckt worden. Unter der Woche war ausgerechnet Superstar-Quarterback Lamar Jackson positiv getestet worden. Es folgten laut Schefter drei weitere positive Ergebnisse von Spielern sowie eines von einem Betreuer.

NFL-Insider Ian Rapoport listet als positiv getestete Spieler aus der Donnerstags-Reihe neben Jackson auch Patrick Ricard, Justin Madubuike und Morgan Cox auf. Dieses Quartett könnte auch am Dienstag nicht auflaufen.

Insgesamt befinden sich nach Informationen von Jeff Zrebiec von "The Athletic" 14 Profis des Teams auf er Covid-19-Liste, darunter drei D-Liner und zwei Quarterbacks.

Jackson nur kleiner Teil des Ausbruchs

Damit haben sich über die vergangene Woche mindestens ein Dutzend Spieler der Ravens mit dem Virus infiziert sowie mehrere Assistenz-Trainer und Personen im Umkreis der Mannschaft. Bereits zu Beginn der Woche wurden die beiden Running Backs Mark Ingram und J.K. Dobbins auf die COVID-Reserve-Liste des Teams gesetzt.

Schon in den vergangenen Tagen hatte sich angedeutet, dass der zwischenzeitlich anberaumte Termin am Sonntag kaum zu halten sein würde. Die NFL griff nun zum letzten Strohhalm, da sie offenbar unbedingt einen 18. Spieltag in der Regular Season verhindern will.

 

Harbaugh-Entscheidung macht Spiel am Sonntag unmöglich

Da die Ansteckungsketten bei den Ravens bjslang kaum nachzuvollziehen sind, entschied sich Head Coach John Harbaugh dafür, jedem Spieler vorsorglich bis Montag Quarantäne anzuordnen und das Trainingsgelände zu schließen. Dies bestätigte der Coach gegenüber "ESPN". 

Da Jackson am Dienstag nicht zur Verfügung stehen würde, müsste sein Backup Robert Griffin III einspringen. "RG3" kommt in dieser Saison bislang auf einen Pass über neun Yards und eine Interception.

Dieser äußerte sich am Donnerstag noch über den Vorfall per "Twitter": "Ich bete für meinen Bruder Lamar Jackson und jeden anderen infizierten Spieler, Trainer und deren Familien. Den Ausbruch im Team zu adressieren ist im Moment wichtiger als Football."

Auch Ravens-Spiel gegen Cowboys muss verlegt werden

Schefter hatte bereits zuvor eine Quelle zitiert, wonach das Spiel am Sonntag "auf gar keinen Fall gespielt werden" könne. Durch die Verlegung der Partie in Pittsburgh musste auch das als Thursday Night Game von Week 13 eingeplante Spiel der Ravens gegen die Dallas Cowboys neu angesetzt werden. Dieses soll nun am Montag, 7. Dezember, um 23 Uhr mitteleuropäischer Zeit steigen.

 

Damit wird es immer wahrscheinlicher, dass die NFL zum ersten Mal in der besonderen Saison 2020 auf den Notfallspieltag in Woche 18 zurückgreifen muss, der extra für ein solches Szenario entwickelt wurde. Demnach würden die Steelers und Ravens in dieser Woche eine Bye Week genießen und das für Sonntag angesetzte Spiel müsste im Januar nachgeholt werden. 

Die Steelers sind zum zweiten Mal von einem Corona-Ausbruch innerhalb eines anderen Teams betroffen. Schon in Woche 4 wurde das ursprünglich angesetzte Spiel zwischen den Steelers und den Tennessee Titans verschoben und nach Anpassungen im Spielplan seitens der NFL drei Wochen später nachgeholt.

Gibt es doch eine Week 18?

Da nun allerdings die meisten Teams ihre Bye Week schon absolviert haben und wenig Flexibilität im Spielplan übrig ist, scheint ein Spiel zwischen den Steelers und den Ravens in Woche 18 derzeit am wahrscheinlichsten. 

Ursprünglich wollten wir auf ran.de dieses Duell am Sonntag im Livestream zeigen. Weitere Informationen dazu folgen in Kürze.

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.