NFL-Agent Buddy Baker trauert um seine Eltern. - Bildquelle: imago images/Icon SMINFL-Agent Buddy Baker trauert um seine Eltern. © imago images/Icon SMI

München - Die Coronavirus-Pandemie erfasst die USA inzwischen im Eiltempo. 

Die Zahlen sind beängstigend: Stand Mittwochabend sind mehr als 200.000 Menschen infiziert, über 4000 von ihnen verstorben. Tendenz immer noch stark steigend.

Unter den Toten: Die Eltern von NFL-Agent Buddy Baker. Er postete ein emotionales Video auf Twitter, in dem er die traurige Geschichte erzählte, auch als Warnung, denn seine Eltern waren fit, ehe sie sich mit dem Virus ansteckten.

Zuletzt noch "bei bester Gesundheit"

"Meine Eltern waren tolle Leute", sagte Baker. "Sie waren über 51 Jahre verheiratet und starben im Abstand von sechs Minuten. Noch vor wenigen Wochen waren sie bei bester Gesundheit."

Baker vertritt als CEO der "Exclusive Sports Group" rund ein Dutzend NFL-Profis wie Terry McLaurin, Jack Doyle oder die Brüder Shaquem und Shaquill Griffin.

"Wir leben in einer Welt von 'Es kann mir nicht passieren. Das kann uns nicht passieren. Das kann meiner Familie nicht passieren'. Nun, es ist uns passiert", sagte Baker. "Ich möchte mir diese Zeit nehmen, um die Leute dazu zu bringen, darüber nachzudenken, sich zu ändern. Nutzt 'Social Distancing'. Wascht eure Hände so regelmäßig wie möglich. Und vor allem: bleibt zu Hause."

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android

US-Sport-Videos

US-Sport-News