Deutlicher Sieg für die Dallas Cowboys. - Bildquelle: imago images/ZUMA PressDeutlicher Sieg für die Dallas Cowboys. © imago images/ZUMA Press

München - Die Dallas Cowboys haben ihre Playoff-Ambitionen eindrucksvoll untermauert. Gegen die Los Angeles Rams präsentierten sich die Texaner am 15. Spieltag in Postseason-Form, schlugen die Kalifornier deutlich mit 44:21. Ein Ausrufezeichen und die Tabellenführung in der NFC East mit einer 7:7-Bilanz.

Die Rams stehen nach einem schwachen Auftritt bei 8-6, können sich aber trotz der Pleite noch Hoffnungen auf die Playoffs machen.

 

Die Sache lief schnell für die Cowboys. Nach einem ausgeglichenen Beginn kam die Dallas-Offense um den starken Quarterback Dak Prescott und den überragenden Ezekiel Elliott erst richtig ans Laufen. Apropos: Das Laufspiel der Cowboys machte an diesem Abend einen wichtigen Unterschied.

Gleichzeitig fand Rams-Quarterback Jared Goff mit seiner Offensive keine Lösung, leistete sich kurz vor der Halbzeit noch eine bittere Interception, die die Cowboys in einen Touchdown ummünzten.

In der zweiten Halbzeit konnten die Rams das Ruder nicht herumreißen, sie fanden weiterhin keine Lösungen und spielten schlicht schwach, vor allem Goff enttäuschte. Die Cowboys bauten ihre Führung mit zwei verwandelten Field-Goal-Versuchen erfolgreich aus und legten später weiter nach. 

Prescott warf für 212 Yards und zwei Touchdowns, daneben liefen Elliott und Tony Pollard für 117 beziehungsweise 131 Yards und zwei beziehungsweise einen Touchdown. Goff kam auf 246 Yards, einen Touchdown und eine Interception.

Minnesota Vikings at Los Angeles Chargers 39:10

Die Minnesota Vikings haben sich bei den Los Angeles Chargers keine Blöße gegeben und können langsam aber sicher für die Playoffs planen. Das 39:10 war der zehnte Saisonsieg für die Vikings. Die Chargers blicken auf eine 5:9-Bilanz.

Vikings-Quarterback Kirk Cousins warf für 207 Yards, einen Touchdown und eine Interception. Sein Gegenüber Philip Rivers erlebte einen Tag zum Vergessen, er kam zwar auf 307 Yards und einen Touchdown, allerdings auch drei Interceptions. Besonders stark an diesem Abend: Die Vikings-Defense, die für insgesamt sieben Turnover und einen Touchdown verantwortlich war. 

Cleveland Browns at Arizona Cardinals 24:38

Die Cleveland Browns haben sich endgültig aus dem Rennen um ein Playoff-Ticket verabschiedet. Bei den Arizona Cardinals setzte es ein deutliches 24:38 und damit die achte Niederlage der Saison. Für die Cardinals (4-9-1) war der Playoff-Zug schon vorher abgefahren.

Im Duell der Nummer-eins-Picks von 2018 und 2019 behielt Kyler Murray die Oberhand, er warf für 219 Yards und einen Touchdown, ihm unterlief ebenso wie Mayfield eine Interception. Der Browns-Quarterback kam auf 247 Yards und zwei Touchdowns.

Atlanta Falcons at San Francisco 49ers 29:22

Drama in San Francisco und ein furioses Finish: In der irren Schlussphase und nach Reviews von zwei Touchdowns der Atlanta Falcons gewann der Super-Bowl-Finalist von 2017 mit 29:22 bei den 49ers, nachdem der Touchdown von Julio Jones zwei Sekunden vor dem Ende nach der Überprüfung zählte. Die 49ers stehen nun bei 11-3, die Falcons bei 5-9.

Falcons-Quarterback Matt Ryan warf für 210 Yards und zwei Touchdowns, Jimmy Garoppolo kam auf 200 Yards und einen Touchdown.

Jacksonville Jaguars at Oakland Raiders 20:16

Bitterer Abschied im doppelten Sinne für die Oakland Raiders: Im letzten Heimspiel im Kolosseum verloren die Raiders trotz einer langen Führung am Ende gegen 16:20 gegen die Jacksonville Jaguars. Die Niederlage beendete gleichzeitig auch die letzten Hoffnungen auf die Playoffs, die Raiders stehen nun bei 6-8, die Jaguars bei 4-10.

 

Für das Team von Besitzer Mark Davis geht es in die Wüste von Nevada. Die Raiders sollen ab 2020 im Glanz der Lichter von Las Vegas auflaufen.

Raiders-Quarterback Derek Carr warf für 267 Yards und einen Touchdown, Kult-Quarterback Gardner Minshew für 201 Yards und zwei Touchdowns. 

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.  

US-Sport-Videos

US-Sport-News