- Bildquelle: 2017 Getty Images © 2017 Getty Images

München/ Dallas - Die Saison 2019 ist die letzte Spielzeit, in der Dak Prescott noch unter seinem Rookie-Vertrag für die Dallas Cowboys aufläuft, nach er 2016 gedraftet wurde. Cowboys-Owner Jerry Jones bestätigte bereits, dass man mit Prescott die Zukunft der Franchise plane und Prescott schnellstmöglich einen neuen, höher dotierten Vertrag anbieten wolle. Und auch der junge Quarterback selbst bekennt sich klar zu den Texanern, mit denen er in den Playoffs zuletzt an den Los Angeles Rams scheiterte: "Ich will für immer ein Cowboy bleiben", verkündete Prescott am Mittwochabend am Rande einer Veranstaltung.

"Ich denke, die Leute, die den Deal machen, sehen das genauso. Für mich gibt es keine Eile. Ich weiß, dass es erledigt wird", äußert sich der junge Cowboys-Quarterback entspannt zum laufenden Vertragspoker. Sein aktueller Rookie-Vertrag bringt dem 25-Jährigen laut "ESPN" rund 2,02 Millionen Dollar ein im Jahr. Bei einem neuen Vertrag könnte das Jahresgehalt auf schätzungsweise 30 Millionen Dollar ansteigen. 

"Es ist Geld, das das Leben verändern wird. Es ist also nur ein Segen, in dieser Position zu sein", erklärt Prescott. Seit 2016 hat nur Patriots-Star Tom Brady mehr Spiele in der NFL gewonnen als Prescott. Seinen Fokus will der Offensive Rookie of the Year 2016 weiter auf das Sportliche richten. 

Du willst die wichtigsten NFL-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren kostenlosen WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

US-Sport-Videos

US-Sport-News

Die nächsten Spieltage

NFL 2019 / 2020