Ihm winkt ein neuer Super-Vertrag: Cowboys Quarterback Dak Prescott - Bildquelle: gettyIhm winkt ein neuer Super-Vertrag: Cowboys Quarterback Dak Prescott © getty

München - Gibt es doch noch ein Happy End zwischen den Dallas Cowboys und Dak Prescott? Die Franchise hatten ihrem Quarterback zum Start der Free Agency den exklusiven Franchise Tag verpasst. 

Mit dem wird Prescott für 33 Millionen Dollar garantiertes Gehalt ein Jahr lang gehalten. Nun sind Spieler keine Fans von Franchise oder Transition Tags, und auch die Cowboys wollen den 26-Jährigen eigentlich langfristig binden, wurden sich in den Verhandlungen aber nicht einig.

Einigung in Sicht

Beide Parteien haben jetzt theoretisch bis zum 15. Juli Zeit für einen neuen Deal. Und offenbar ist tatsächlich Land beziehungsweise eine Einigung in Sicht.

Unter anderem berichtet "Sports Illustrated", dass die Cowboys ihr Angebot erhöht haben: Prescott soll mit einem Vierjahresvertrag ausgestattet werden, der ihm 35 Millionen Dollar pro Jahr bescheren würde.

Womit er gemeinsam mit Russell Wilson von den Seattle Seahawks zum Topverdiener der Liga aufsteigen würde. Insgesamt soll es sich um ein Volumen von mindestens 107 Millionen Dollar garantiertem Gehalt handeln.

Die sportlichen Argumente sind bei den Verhandlungen durchaus auf seiner Seite: Prescott blickt auf eine Saison 2019 zurück, in der er die besten Werte seiner bisherigen NFL-Karriere erreichen konnte.

Insgesamt sorgte Prescott für 4.902 Passing Yards und mit 8,2 Yards Raumgewinn pro Wurf stellte er einen weiteren Bestwert auf. Dazu gelangen ihm 30 Touchdowns.

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

US-Sport-Videos

US-Sport-News