NFL

Langfristige Verträge für NFL-Stars?

Deadline! So ist der Stand bei Cousins, Bell und Johnson

Die Deadline rückt näher! Den NFL-Klubs bleiben nur noch wenige Stunden, um Spieler mit Franchise Tag langfristig unter Vertrag zu nehmen. Aber wie ist der Stand der Dinge bei Kirk Cousins, Le'Veon Bell und Trumaine Johnson?

17.07.2017 15:49 Uhr / ran.de
Franchise-Tag-Deadline-NFL-2017
Bei Kirk Cousins (l.), Trumaine Johnson und Le'Veon Bell könnte sich noch etwas tun.    © imago/getty

München - Noch bis 16 Uhr Eastern Time (22 Uhr MEZ) haben NFL-Teams heute die Möglichkeit, die mit einem Franchise Tag belegten Spieler, mit langfristigen Verträgen auszustatten.

Vor Ablauf der Deadline stehen die Pittsburgh Steelers, Washington Redskins und Los Angeles Rams also unter Druck.

Keine Gespräche zwischen Bell und den Steelers

Bei den Steelers ist Le'Veon Bell im Visier der Öffentlichkeit. Allerdings scheint sich zwischen Bell und den Steelers kurzfristig keine Einigung mehr abzuzeichnen. Bis jetzt sollen nicht mal Verhandlungen zwischen Klub und Spieler stattgefunden haben. 

Aktuell liegt Bells Gehalt durch den Tag bei 12,1 Millionen US-Dollar pro Jahr. Wenn die Steelers ihrem Running Back einen langfristigen Vertrag anbieten würden, müsste die Franchise dem Spieler für die kommenden Jahre wohl mindestens 20 Prozent mehr Gehalt anbieten.

Bell hat allerdings überhaupt keinen Druck, ein solches Angebot annehmen zu müssen. Denn sollte er im kommenden Jahr wieder den Franchise Tag verpasst bekommen, würden ihm allein deshalb 20 Prozent mehr Gehalt winken. Und falls nicht, hätte er über die Free Agency die Möglichkeit, bei anderen Klubs sich einen gut dotierten Vertrag zu erhandeln.

Cousins und die Redskins: "Nichts passiert"

Auch Kirk Cousins wird kurzfristig keinen langfristigen Vertrag bei den Washington Redskins unterzeichnen. In Bezug auf einen Insider berichtet "NBC", dass vor Ablauf der Deadline "nichts passieren" wird. 

Das würde bedeuten, dass Cousins noch eine weitere Saison für die Redskins unter dem Franchise Tag aufläuft, was ihm 23,9 Millionen Dollar in die Kasse spült.

Nach der Saison hätten die Redskins dann erneut die Chance, einen langfristigen Vertrag mit Cousins auszuhandeln, ihm erneut den Franchise Tag zu verpassen oder ihn als Free Agent ziehen zu lassen.

Johnson wird wohl Free Agent im kommenden Jahr

Bei den Los Angeles Rams ist es ein offenes Geheimnis, dass Trumaine Johnson keinen langfristigen Vertrag akzeptieren wird.

Momentan deutet alles darauf hin, dass der Cornerback in der kommenden Saison noch mit einem Franchise-Tag-Vertrag für 16,7 Millionen Dollar spielen wird, um dann im nächsten Jahr als Free Agent den Markt zu sondieren. 

Denn es gilt als ausgeschlossen, dass die Rams Johnson 2018 zum dritten Mal in Folge den Franchise Tag verpassen werden. Aus dem einfachen Grund, weil Johnson dann eine Gehaltserhöhung um 44 Prozent zustehen würde.

Du willst die wichtigsten NFL-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

NFL-Quiz

US-Sport-News

Nächsten Spieltage

NFL 2017 / 2018

Galerie

Facebook

SOS-Kinderdorf

Twitter

NFLQuiz