Tom Brady - Bildquelle: 2016 Getty ImagesTom Brady © 2016 Getty Images

München – Ein Berufungsgericht hat Tom Bradys Sperre aus dem Deflate-Gate-Skandal wieder in Kraft gesetzt. Der Quarterback wird den New England Patriots damit für vier Spiele nicht zur Verfügung stehen. Das Gericht urteilte am Montag mit 2:1 Stimmen, dass die ursprünglich von NFL-Commissioner Roger Goodell ausgesprochene Sperre angemessen gewesen sei.

Zu Beginn der Regular Season 2016 treffen die Patriots auf die Cardinals, Dolphins, Texans und Bills.

Bezirksgericht hatte Bradys Sperre für ungültig erklärt

 

Im September 2015 hatte ein Bezirksgericht Bradys Sperre für ungültig erklärt. Somit durfte der viermalige Super-Bowl-Champion an allen Saisonspielen 2015 teilnehmen.

Die NFL hatte den Quarterback im Mai 2015 für seine Rolle im Deflate-Gate-Skandal bestraft.

Nach dem AFC-Championship-Game der Saison 2014 zwischen den Patriots und den Indianapolis Colts kam eine Untersuchung der Liga zu dem Schluss, dass New England Bälle absichtlich mit zu geringem Luftdruck versehen hatte, um sich so einen Vorteil zu verschaffen. Während der Partie hatte es heftig geregnet. Bei Nässe ist es generell schwieriger, einen Football zu fangen. Spielgeräte mit weniger Luftdruck können leichter gefangen werden.  

US-Sport-Videos

US-Sport-News

US-Sport-Galerien

Die nächsten Spieltage

NFL 2018 / 2019