Haben die Denver Broncos bald einen neuen Besitzer? - Bildquelle: Getty ImagesHaben die Denver Broncos bald einen neuen Besitzer? © Getty Images

Denver/München - Die Denver Broncos stehen zum Verkauf. Zumindest dann, wenn sich die Familienmitglieder des verstorbenen Besitzers Pat Bowlen in den kommenden Monaten nicht einigen können. 

2022 könnte die Franchise somit einen neuen Besitzer finden. Das US-Magazin "FrontOfficeSports" berichtet nun, dass dabei zwei Namen immer wieder als potenzielle Käufer genannt werden. 

Bezos und Jay-Z im Fokus

Dabei handelt es sich um Amazon-Gründer Jeff Bezos und Musik-Legende Jay-Z. 

Der US-Rapper und Musikproduzent ist bereits Miteigentümer beim NBA-Team der Brooklyn Nets und könnte als Kopf einer Investorengruppe nun einen Anlauf in der NFL wagen.

Kaufpreis liegt wohl bei vier Milliarden US-Dollar

Alleine wird 51-Jährige die finanziellen Mittel nicht aufbringen können: Der erwartete Kaufpreis der Broncos liegt bei rund vier Milliarden US-Dollar, Jay-Z besitzt ein Vermögen von rund 1,4 Milliarden US-Dollar. 

Ganz anders Bezos. Der 57-Jährige gilt als reichster Mann der Welt und sitzt laut "Forbes" auf einem Gesamtvermögen von mehr als 200 Milliarden US-Dollar. 

Schon in den vergangenen Monaten geisterte der Name Bezos immer wieder durch die NFL-Welt. Waren es zunächst die Seahawks, zeigte der Amazon-Gründer zuletzt vor allem Interesse am Washington Football Team sowie den Los Angeles Chargers. 

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.