Ted Thompson avancierte bei den Green Bay Packers zum Architekten des Erfolg... - Bildquelle: Getty ImagesTed Thompson avancierte bei den Green Bay Packers zum Architekten des Erfolgs. © Getty Images

Green Bay - Die Green Bay Packers trauern um ihren legendären General Manager Ted Thompson. Der zweimalige Super-Bowl-Champion ist im Alter von 68 Jahren in Texas verstorben.

Thompson formte Green Bay in seiner 13-jährigen Ära zu einem der explosivsten Teams der NFC-Geschichte.

Als Spieler nur bei den Oilers aktiv

Doch von vorne. Als Spieler war Thompson nie in Green Bay aktiv. Er schloss sich 1975 als ungedrafteter Free Agent den Houston Oilers an und kam dort als Linebacker in 146 Spielen zum Einsatz.

Seine eigentliche Erfolgsgeschichte begann aber 1992, als er von GM Ron Wolf als Scout der Packers angeheuert wurde. In dieser Rolle war er bis 1999 tätig, Green Bay erreichte mit ihm sechsmal die Playoffs und stand zweimal im Super Bowl. Sein erstes Karriere-Highlight folgte mit dem Gewinn des Super Bowl XXXI.

Nach einem vierjährigen Engagement bei den Seattle Seahawks, ersetzte er General Manager Mike Sherman - der Beginn einer neuen Ära.

Der Mann, der Aaron Rodgers holte

Bereits bei seinem ersten Draft sorgte er für Aufregung. Green Bay war mit Brett Favre auf der Quarterback-Position eigentlich bestens aufgestellt. Doch Thompson entschied sich mit seinem ersten Pick für den jungen Aaron Rodgers.

Er wusste, dass die Entscheidung Fragen aufwerfen würde - setzte seine Entscheidung aber durch. "Ted war ehrlich und hat wie immer nach seinem Gefühl entschieden", blickt der aktuelle Packers-GM Brian Gutekunst zurück.

Die Entscheidung entpuppte sich später als genialer Schachzug. Nach drei Jahren als Ersatzmann wurde Rodgers 2005 Starter - der Rest ist bekannt: A-Rod kommt inzwischen auf 51.245 Yards und 412 Touchdowns, steht unmittelbar vor dem Gewinn seines dritten MVP-Titels. Der Quarterback-Superstar findet emotionale Abschiedsworte: "Ich werde Ted immer dankbar sein. Dass ich sein erster Pick war, wird uns auf ewig verbinden."

Architekt des Erfolges

Doch Thompson wurde nicht nur wegen der Verpflichtung von Aaron Rodgers bekannt. Als General Manager avancierte er zum Architekten der Erfolgsgeschichte in Titletown, die im Super Bowl XLV ihren Höhepunkt fand.

Thompson hatte bei der Kaderzusammenstellung stets ein (grün-)goldenes Händchen. Das ist vor allem beim Gewinnerteam aus 2010 ersichtlich: 19 der 22 Starter und 49 der 53 Roster-Mitglieder wurden von Thompson geholt. Bei der Kaderauswahl verließ er sich nur selten auf Free Agents, erwarb sich so einen Ruf als einer der Top-Drafter in der NFL.

 

Draft-König Thompson

So war er neben Rodgers für die Drafts von Top-Stars wie Greg Jennings, Randall Cobb, Kenny Clark, Davante Adams, David Bakhtiari und Aaron Jones verantwortlich. Insgesamt wurden 35 seiner Picks mit Pro-Bowl-, All-Pro- oder All-Rookie-Auszeichnungen gewürdigt.

Darüber hinaus legte er mit den Verpflichtungen von Coach Mike McCarthy und Hall of Famer Charles Woodson den Grundstein für eine glorreiche Zukunft.

Thompson war bis 2018 in der Rolle des General Managers tätig, blieb den Packers aber bis zu seinem Tod in beratender Funktion erhalten. In 13 Jahren als GM führte er die Franchise zu einem Super-Bowl-Triumph, sechs NFC-North-Titeln und vier NFC Championship Games. Damit kann in dieser Zeitspanne kein NFC-Team mithalten.

Sein Vermächtnis lebt weiter

Auch nach seinem Tod wird er in der Geschichte Green Bays weiter seine Spuren hinterlassen. "Sein Einfluss auf diese Organisation ist noch immer da - der Blick auf unseren Kader genügt. Ich weiß, wie wichtig er für die Leute hier war", sagte Packers-Coach Matt LaFleur.

Am Sonntag geht es für die Packers und Thompsons Schützlinge gegen die Tampa Bay Buccaneers (ab 20:15 Uhr live auf ProSieben MAXX, ProSieben und ran.de) um den Einzug in den Super Bowl.

Eines steht fest: Landen die Packers den großen Wurf und gewinnen ihren fünften Ring, wäre das auch der Erfolg von Ted Thompson. Ihres Architekten.

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.