Equanimeous St. Brown. - Bildquelle: 2020 Getty ImagesEquanimeous St. Brown. © 2020 Getty Images

München – Die Green Bay Packers wollen ihre Ambitionen auf die Playoffs auch am Sonntag (ab 22.25 Uhr live auf ProSieben MAXX und ran.de) bei den Indianapolis Colts untermauern. 

Dann auch wieder mit Equanimeous St. Brown?

Topwert gegen die Jaguars

Der Wide Receiver stand am vergangenen Spieltag gegen die Jacksonville Jaguars immerhin bei 31 Offensiv-Snaps auf dem Rasen, also bei 48 Prozent der Snaps der Packers-Offense. Für ihn der persönliche Topwert in dieser Saison.

Essentielles zum 24:20-Sieg, dem siebten in neun Saisonspielen, konnte EQ allerdings nicht beitragen, einen Pass von Quarterback Aaron Rodgers fing er nicht.  Doch darum geht es den Coaches nicht alleine bei der Entwicklung des 24-Jährigen. Er hatte die vergangene Saison bekanntlich komplett verpasst und fehlte in diesem Jahr wegen einer Knieverletzung ebenfalls ein paar Wochen. 

Das Knie sorgt nun auch dafür, dass die Packers ihn vor dem Spiel bei den Colts als fraglich einstuften. St. Brown konnte am Donnerstag und Freitag nur eingeschränkt trainieren. 

EQ kommt in Schwung

Was generell Mut macht: Das Lob von Offensive Coordinator Nathaniel Hackett, denn EQ "kommt in Schwung", betonte er.

"Er hatte in der vergangenen Woche ein wirklich gutes Spiel gemacht, sowohl was das Blocken angeht - was enorm für uns ist - als auch von seiner Fähigkeit her, seinen Fuß auf den Boden zu setzen und seiner Fähigkeit zu vertrauen, aus Cuts herauszukommen", sagte Hackett und kündigte an: "Ich denke, wenn das langsam zurückkommt, wird er mehr für das Team bringen können."

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.